760_0900_117078_POP_2_InternGrossvillarsSchnaudigelNowit.jpg
Der Karlsruher Landrat Christoph Schnaudigel (links) und Oberderdingens Bürgermeister Thomas Nowitzki nehmen in Großvillars offiziell den erforderlichen POP-Punkt in Betrieb, von dem nun schnelles Internet über Glasfaserkabel in die Haushalte gelangt.  Foto: Prokoph 

Wichtiger Schritt hin zu schnellerem Internet in Oberderdingen

Oberderdingen. „Ohne die Breitbandkabel Landkreis Karlsruhe GmbH wären wir beim schnellen Internet noch nicht so weit gekommen“, sagte Bürgermeister Thomas Nowitzki erfreut. Denn am Freitag haben er und der Karlsruher Landrat Christoph Schnaudigel im Beisein der Grünen-Landtagsabgeordneten Andrea Schwarz, dem Internet-Anbieter Klaus Brehm der Firma Inexio, dem technischen Geschäftsführer der Breitbandkabel Landkreis GmbH (BLK) Karlsruhe, Andreas Tremmel, Netze BW Projektleiter Christoph Arts und Tino Stutz (Netze BW Berater) den für schnelles Internet erforderlichen POP-Punkt in Großvillars offiziell in Betrieb genommen.

Von dort aus wird das schnelle Internet über Glasfaserkabel in die Großvillarser Haushalte geleitet. Nun können die Großvillarser beim Telekommunikationsanbieter „inexio“ entsprechende Verträge abschließen. Über 1,5 Millionen Euro Förderung hat Oberderdingen bereits für den Glasfaserkabelausbau erhalten. „Unsere Bürger fragen immer mehr schnelles Internet an“, sagte Landrat Schnaudigel in seiner Eigenschaft als Aufsichtsratsvorsitzender der BLK. Die Gesamtfördersumme für den Glasfaserausbau im Landkreis Karlsruhe beträgt aktuell rund 28 Millionen Euro.

Der Breitbandkabelausbau sei komplex und müsse schrittweise erfolgen, betonte Projektleiter Christoph Arts. „Jetzt sind wir an der Reihe“, versprach Klaus Brehm von der Firma „inexio“ die Verträge der Bürger nun schnell umzusetzen. Und auch Andrea Schwarz freute sich, dass die Gemeinde Oberderdingen und der Landkreis Karlsruhe das Thema Breitbandausbau voranbringen.