760_0900_134691_253912361.jpg
In der bundesweiten Datenbank sind bisher elf Tiere gelistet, die nachweislich eine Infektion durchgemacht haben.  Foto: picture alliance/dpa/Royal Canin 

Wie gefährlich ist Corona für Hund, Katze und Co.?

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Die Meldepflicht für Corona-Infektionen (Sars-CoV-2) bei Haustieren hat die Bundesregierung einige Monate nach dem Ausbruch der Pandemie in Deutschland eingeführt. Die Rolle von Hund, Katze und Co. bei der Ausbreitung des Virus solle so besser beleuchtet werden können, teilt das Landesumweltministerium mit.

Bisher sind jedoch nicht mehr als ein Dutzend Fälle in der bundesweiten

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?