nach oben
Gefahr für Radfahrer: 2013 lösten sich Brocken aus der Brücke, die schadhaften Stellen wurden ausgebessert. Foto: privat, Archiv
Gefahr für Radfahrer: 2013 lösten sich Brocken aus der Brücke, die schadhaften Stellen wurden ausgebessert. Foto: privat, Archiv
11.03.2016

Wie lange hält die Bröselbrücke?

Enzkreis/Pforzheim. Der Verfall zahlreicher Brücken auf Autobahnen und Bundesstraßen ist bedenklich, wie eine umfangreiche Beschreibung des Bundesverkehrsministeriums zeigt. Die vor rund 60 Jahren aus Stahl und Beton gebaute A8-Brücke im Enztal kommt in der Analyse des Ministeriums besonders schlecht weg – das Bauwerk sei in einem „ungenügenden Zustand“, heißt es in der Studie, die der PZ vorliegt.

Dass die Autobahnbrücke im Enztal zu zerbröseln droht, hatte die PZ vor drei Jahren berichtet. Damals lösten sich mehrere Steinbrocken aus dem Bauwerk – eine große Gefahr für die Radfahrer auf dem Weg unter der Brücke. Das Regierungspräsidium (RP) besserte kurzfristig die beschädigten Stellen aus. Genügt das bis zum großen A8-Ausbau? „Diese Brücke untersuchen wir jedes Jahr bei unseren Sonderprüfungen, sie hält nach jetzigem Stand noch bis dahin“, sagt RP-Sprecher Uwe Herzel. Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.