nach oben
08.04.2015

Wieder stirbt ein Häftling in der JVA Bruchsal

Bruchsal. Ein 22 Jahre alter Insasse der Justizvollzugsanstalt Bruchsal ist am Mittwochmorgen tot in seiner Zelle aufgefunden worden. Nach ersten Erkenntnissen von Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Karlsruhe stand der im November 2012 wegen Gewaltdelikten inhaftierte und seit Anfang Januar in Bruchsal einsitzende Mann unter Dauerbehandlung mit Medikamenten.

Er war beim morgendlichen Aufschließen seiner Zelle gegen 6.05 Uhr vom Wachpersonal leblos auf seinem Bett liegend aufgefunden worden. Ein hinzugerufener Notarzt konnte nur noch den Tod des 22-Jährigen feststellen.

Derzeit sind die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zur Feststellung der noch unklaren Todesursache unter Hinzuziehung der Rechtsmedizin im Gange. Die auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe angeordnete Obduktion des Verstorbenen findet noch am Mittwoch statt. Über das vorläufige Ergebnis der Obduktion wird nachberichtet werden.

In der JVA Bruchsal waren in der Vergangenheit bereits mehrere Häftlinge gestorben.