760_0900_106132_Arnbach_Laerchenweg_02.jpg
Die Wiesen im Neuenbürger Stadtteil Arnbach am Lärchenweg werden bald Bauland.  Foto: Moritz 

Wiese wird Bauland: Bürgermeister-Grundstück sorgt für Wirbel

Neuenbürg. Ein Wiesengrundstück am Ortsrand von Arnbach, das Neuenbürgs Bürgermeister Horst Martin 2018 erworben hat, sorgt derzeit für Spekulationen. Der Rathauschef hat vor, dort zu bauen. Ein Vorhaben, das begrüßt und zugleich kritisch beäugt wird. Zwar hat sich Martin bei Entscheidungen im Gemeinderat zur Erschließung des Grundstücks am Lärchenweg für befangen erklärt. Doch mehr auch nicht. Nachfragen über das Zustandekommen des Kaufs, den Preis und mögliches Hintergrundwissen des Bürgermeisters ließ dieser unbeantwortet. Die Aufforderung eines Bürgers, den Sachverhalt offenzulegen, um eine Vorteilsnahme im Amt auszuschließen, quittierte Martin mit einem Lächeln und verwies abermals auf seine Befangenheit in der Sache.

Diese geht ihren Weg, nachdem der Gemeinderat den Bebauungsplan für das Gebiet in der Julisitzung mit einer Gegenstimme auf den

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?