nach oben
Unbewohnbar wurde das durch einen Dachstuhlbrand in Mitleidenschaft gezogene Haus in Wilferdingen. © Ketterl
Großbrand in Wilferdinger Wohnhaus © Meyer
15.05.2012

Wilferdinger Wohnhaus nach Brand unbewohnbar

Wilferdingen. Ein Dachstuhl hat in einem Wohnhaus in der Wilferdinger Markusstraße gebrannt. Das Haus ist Angaben der Polizei zu Folge nicht mehr bewohnbar. Da das brennende Haus inmitten eines eng bebauten Wohngebietes liegt, bestand die Gefahr, dass der Brand auf andere Wohnhäuser übergreift.

Bildergalerie: Am Tag danach: Brandhaus ist unbewohnbar

Das konnte die Feuerwehr, die mit zwölf Fahrzeugen und über 70 Mann vor Ort war, verhindern und den Brand um 21.40 Uhr löschen. Ein Hausbewohner musste mit einer Rauchgasvergiftung und einer Brandverletzung an der Hand in ein Krankenhaus verbracht werden. Außerdem half das Deutsche Rote Kreuz vor Ort.

Bildergalerie: Großbrand in Wilferdinger Wohnhaus

Das Wohnhaus wurde durch den Brand unbewohnbar. Es wird mit einem Sachschaden in Höhe von etwa 150 000 Euro gerechnet. Die betroffene Familie des zweistöckigen Wohnhauses kam bei Verwandten in Remchingen unter.

Die Kriminalpolizei Pforzheim hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Möglicherweise war es zu einem elektrischen Defekt gekommen. Eventuell muss ein Sachverständiger hinzugezogen werden.