nach oben

Fasching, Narren, Hexen, Guggenmusik

Sorgten für Stimmung: Die Köhlerhexen aus Büchenbronn beim Trollball in Wimsheim. Fux
03.12.2017

Wimsheimer Trollball unter dem Motto „Just do it“ – Partymusik und Showeinlagen

„Manche Gruppen sind nach vielen Jahren Pause wieder beim Trollball dabei“, freut sich Andreas Hummel, Trollmeister der Häsgruppe Zäpflestroll und Vorsitzender des Wimsheimer Carnevalvereins Hurrasssel über den großen Zuspruch der traditionellen Fastnachtsparty.

Schon am frühen Abend war die Radsporthalle brechend voll. Bei Partymusik von Helene Fischer oder Voxxclub bis hin zu aktuellen Dance-Rhythmen tanzten in Wimsheim Geisterjäger, Dämonen, Brunnengeister, Teufel, Vogelscheuchen, Trolle und Hexen aus 18 befreundeten Gruppen bis in die frühen Morgenstunden und ließen die eisigen Temperaturen vor der Halle vergessen. Nach einer längeren Pause waren auch die Köhlerhexen und die Bü Hoi Cravallos aus Büchenbronn wieder dabei.

Bildergalerie: Trollball in Wimsheim

Ganz nach dem Motto „Just do it“ wirbelte die Narrenzunft „Obacha“ Heimerdingen, mit ihrer Showtanzgruppe „Magic Muffins“ mächtig über die Bühne. Im Raumanzug schwebten sie zu den Klängen von „Major Tom“ oder Andreas Bouranis Astronaut über die Bretter der Radsporthalle. Und auch die Köhlerhexen sowie die Tanzmäuse der „D’jonge Hexe“ aus Neuhausen boten imposante Auftritte. Für brodelnde Stimmung in der immer heißer werdenden Halle sorgten die Guggenmusiker der Kieselbronner Gugge Gaisse und der Bü-Hoi Cravallos.

Die gastgebenden Trolle aus Wimsheim stellen eine Figur dar, die in früheren Zeiten die Geister aus den Scheunen der Wimsheimer vertreiben und fernhalten sollten. Mit dem Zunftruf „Lecks-Arsch“, haben die Bauern versucht, die Geister, die die Kühe gerissen haben zu verscheuchen.

Prunksitzung und Rathausstur

Die närrische Kampagne des Wimsheimer Carnevalvereins Hurrassel findet ihre Fortsetzung mit der Prunksitzung am Samstag, 3. Februar, und dem Rathaussturm mit anschließendem Kinderfasching am 10. Februar.