nach oben
Mario Weisbrich will Bürgermeister in Wimsheim bleiben. Foto: Ketterl, Archiv
Mario Weisbrich will Bürgermeister in Wimsheim bleiben. Foto: Ketterl, Archiv
22.11.2017

Wimsheimer Wahl wirft ihre Schatten voraus

Das Heckengäu erlebt 2018 ein Super-Wahljahr. Am 4. Februar bewerben sich, wie berichtet, Wurmbergs Rathauschef Jörg-Michael Teply und sein Friolzheimer Amtskollege Michael Seiß jeweils für eine weitere Amtszeit.

Rutesheim, die Heckengäu-Nachbargemeinde im reis Böblingen, stimmt am selben Tag über einen neuen Bürgermeister ab. Und nur fünf Wochen später gehen die Wimsheimer erneut an die Wahlurnen, wenn Rathauschef Mario Weisbrich wieder für das Amt an der Verwaltungsspitze kandidiert.

Wimsheims Gemeinderat hat am Dienstagabend die terminlichen Weichen gestellt. Neben dem recht früh angesetzten Wahltermin – Weisbrichs erste Amtszeit endet am 8. Juni 2018 – wurde beschlossen, dass die Bewerbungsfrist für Kandidaten vom 16. Dezember bis zum 12. Februar dauert. Ausschlaggebend für den Beginn dieser Frist ist die öffentliche Ausschreibung der Stelle am 15. Dezember. In dieser Anzeige wird der Satz zu lesen sein: „Der derzeitige Stelleninhaber bewirbt sich wieder.“

Die Frage, ob man diesen Hinweis streicht oder nicht, hat sich als Maßstab für das Vertrauen zwischen Bürgermeister und Gemeinderat etabliert. Dieses Vertrauen hat Weisbrich bei den Fraktionen der Freien Wähler und der Bürger für Wimsheim auf jeden Fall. Sie setzten den Hinweis auf Weisbrichs erneute Kandidatur mit ihrer Mehrheit durch. Aus den Fraktionen Liste Bürgerinitiative und Wimsheim.Miteinander wurde dagegen in der Ratssitzung eine alternative Ausschreibung vorgeschlagen, in der sie die Gemeinde Wimsheim schmackhaft machen und ein Bürgermeisterprofil zeichnen wollten, das Punkte wie gelebte Bürgerbeteiligung, Einfühlungsvermögen und Zusammenarbeit mit allen Fraktionen betont.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.