nach oben
Winterdienst in Pforzheim und der Region bereit © Ketterl
22.11.2010

Winterdienst in Pforzheim und der Region bereit

ENZKREIS/PFORZHEIM. In der Nacht zu Mittwoch rechnen die Räum- und Streudienste in Pforzheim und der Region mit dem ersten Einsatz in diesem Winter. Dann soll es laut Wettervorhersage auch in tieferen Lagen schneien. „Wir stehen Gewehr bei Fuß“, sagt Heinrich Elwert, Chef der Straßenmeisterei Enzkreis. Die Personalschichten seien eingeteilt, die fünf Salzlager des Enzkreises mit 3200 Tonnen randvoll – wie auch das der Stadt Pforzheim. „Wir haben 2000 Tonnen Salz auf Lager. Das sollte für 20 Einsatztage reichen“, so Bernd Hagenbuch, Chef der Technischen Dienste der Stadt.

Bildergalerie: Weiße Schnee-Pracht in Schellbronn

Mit rund 10 000 Euro veranschlagt er die Kosten für den Straßendienst in Pforzheim an einem durchschnittlichen Niederschlagstag im Winter. Auch die Autobahnmeisterei Karlsruhe ist gerüstet, um die Strecke zwischen Karlsbad und Heimsheim freizuhalten. „Wir haben insgesamt elf Räum- und Streufahrzeug im Einsatz“, sagt Michael Uhrig, der Leiter der Autobahnmeisterei. Versorgt werden die Fahrzeuge unter anderem an den zwei Salzsilos an der Raststätte Pforzheim, wo 600 Tonnen gelagert werden. ben

Leserkommentare (0)