nach oben
Seniorchef Werner Häußermann vom gleichnamigen Weingut in Diefenbach und Jung-Winzerin Aliena Zischewski prüfen im Weinberg die Trauben der Rebsorte Regent. Foto: Hepfer
Seniorchef Werner Häußermann vom gleichnamigen Weingut in Diefenbach und Jung-Winzerin Aliena Zischewski prüfen im Weinberg die Trauben der Rebsorte Regent. Foto: Hepfer
Seniorchef Werner Häußermann vom gleichnamigen Weingut in Diefenbach und Jung-Winzerin Aliena Zischewski prüfen im Weinberg die Trauben der Rebsorte Regent. Foto: Ketterl
Seniorchef Werner Häußermann vom gleichnamigen Weingut in Diefenbach und Jung-Winzerin Aliena Zischewski prüfen im Weinberg die Trauben der Rebsorte Regent. Foto: Ketterl
09.08.2018

Winzer in der Region erwarten sehr guten Jahrgang

Keltern/Eisingen/ Ötisheim/Sternenfels. In Lörzweiler bei Mainz hat am Montag die Weinlese begonnen. Der 6. August sei hierzulande der früheste Lesestart jemals, teilte das Deutsche Weininstitut mit. Im Enzkreis sind die Trauben auch schon weit, bis zum Beginn der Lese dauert es aber noch. Das zeigt eine PZ-Umfrage unter hiesigen Winzern.

„Der Plan ist, dass wir am 27. August im Weinberg loslegen“, sagt Robin Bischoff vom Kelterner Öko-Weingut Bischoff. Das sei zwar auch vergleichsweise früh, aber nicht mehr extrem ungewöhnlich. „2003 oder 2015 haben wir ebenfalls Ende August begonnen“, so Bischoff. Sonst sei es oft Anfang September gewesen: „Aber dass wir erst im Oktober mit der Lese beginnen, was früher Standard war, kommt seit über zehn Jahren fast nicht mehr vor.“ Manche Trauben seien bereits reif, bräuchten aber noch Zeit, um sich vollends zu entwickeln, zum Beispiel was Zuckergehalt und Saftmenge angehe. Dann müsse man den richtigen Zeitpunkt erwischen: „Wir wollen ja auch keine Alkoholbomben produzieren, vor allem beim Weißwein.“

Umfrage

Welchen Wein trinken Sie am liebsten?

Weißwein 20%
Rotwein 31%
Roséwein 22%
Ich bin kein Weintrinker. 27%
Stimmen gesamt 645

Letztendlich hänge aber alles auch vom Wetter in den nächsten Tagen und Wochen ab. Auch im östlichen Enzkreis steuern die Winzer bereits gedanklich der Weinlese entgegen. Frank Jaggy aus Ötisheim will damit zwischen dem 25. und 30. August starten und freut sich dabei besonders auf die früh zu lesenden Rebsorten Solaris, Riesling oder Kerner. „Die Aussichten auf einen sehr guten Jahrgang sind gut“, glaubt er.

Mehr lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.