nach oben
Mit dem Eyetracking-Verfahren misst Useye, wie und wo sich ein Leser auf PZ-news bewegt. Das Ergebnis der Studie wird in die Anpassung und moderate Neugestaltung der Onlineplattform der "Pforzheimer Zeitung" einfließen.
Mit dem Eyetracking-Verfahren misst Useye, wie und wo sich ein Leser auf PZ-news bewegt. Das Ergebnis der Studie wird in die Anpassung und moderate Neugestaltung der Onlineplattform der "Pforzheimer Zeitung" einfließen. © Useye
09.04.2013

Wir schätzen Ihre Ideen: PZ-news sucht Testpersonen

Sie lesen regelmäßig die „Pforzheimer Zeitung“ und nutzen auch gelegentlich PZ-news im Internet? Sie sind Stammleser auf der Onlineplattform der PZ oder wollen sich das endlich einmal genauer anschauen? Dann hätten wir Interesse an Ihren Ideen. Sie können uns über ein modernes, effektives Lesertestverfahren helfen, den neuen Webauftritt von PZ-news mitzugestalten.

Schon früh hat das PZ-Medienhaus darauf gesetzt, unterschiedliche Nachrichten-Welten auf unterschiedlichen Kanälen zu präsentieren. Zum Beispiel die ausführlichen, hintergründigen Berichte und großen Interviews in der gedruckten PZ und die schnellen, kompakten Informationen nebst Videos und Bildergalerien auf PZ-news. Mit den Apps für iPhone und iPad sowie Android-Smartphones und Android-Tablets gibt es weitere und mobile Medienkanäle.

>>> Hier geht es per Mausklick direkt zum Anmeldeformular für die Teilnahme an der PZ-news-Studie.<<<

Damit PZ-news noch mehr Leser komfortabler mit Nachrichten bedienen kann, ist eine Anpassung der Webseite vorgesehen. Und hier ist Ihre Kreativtät gefragt, hier sollen Sie mitgestalten. Für die Optimierung unseres teilerneuerten Onlineauftritts suchen wir Testpersonen aus Pforzheim und dem Enzkreis. Wir möchten Sie einladen, uns bei der Verbesserung unserer Webseite zu unterstützen.

Dabei testen wir nicht Sie und Ihre Internet-Fähigkeiten, sondern verschiedene Entwürfe unserer neuen Webseite. Wir möchten prüfen, ob die neue Webseite ihren Zweck erfüllt und ob diese auch Ihren Ansprüchen und Wünschen entspricht. Hierbei nutzen wir das Eyetracking-Verfahren der Düsseldorfer Spezialisten von Useye. Sie surfen auf der Webseite, orientieren sich auf der Homepage, suchen nach Ihren Interessensgebieten auf der Navigationsebene und wir verfolgen Ihr Vorgehen, Ihre Blickwege und Ihr Klickverhalten. Das wird maximal 15 Minuten beanspruchen.

Weil uns Ihre Meinung hierbei besonders wichtig ist, zahlen wir Ihnen für die Teilnahme an der Studie eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30 Euro. Dabei ist es gleichgültig, wie alt Sie sind, welche Ausbildung Sie haben oder wie viel Erfahrung Sie mit Computern oder Webseiten besitzen und ob Sie PZ-news nutzen oder nicht. Getestet wird am Mittwoch, 17. April, im PZ-Druckhaus.

Wir benötigen von Ihnen: Vor- und Zuname, Postanschrift, Telefonnummern, unter denen wir sie gut und schnell erreichen, Ihr Alter, Ihren Berufsstand, Ihre Ausbildung und in welchem Zeitfenster Sie am 17. April Zeit hätten. Schicken Sie uns diese Daten bitte bis Sonntag, 14. April, per E-Mail an internet@pz-news.de (Stichwort: Test) oder nutzen Sie ganz bequem das Anmeldeformular auf www.pz-news.de/webtest

Bei Fragen können Sie sich unter (07231) 933-172 melden. Sollten wir mehr Bewerber als nötig haben, müssen wir die Testpersonen leider auslosen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Sie erfahren von uns am Montag, 15. April, ob und wann Sie für den Eyetrackingtest in der PZ-news-Studie eingeteilt sind. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.