nach oben
Ein Brand in einer Wohnung in einem Wohn- und Geschäftshaus hat die Freiwillige Feuerwehr Calw am Dienstagabend beschäftigt.
Wohnhausbrand führt zu Sperrung der Fußgängerzone © pol
10.11.2010

Wohnhausbrand führt zu Sperrung der Fußgängerzone

CALW. Ein Brand in einer Wohnung in einem Wohn- und Geschäftshaus hat die Freiwillige Feuerwehr Calw am Dienstagabend beschäftigt.Nach bisherigen Erkenntnissen ist das Feuer in der Küche einer Wohnung im zweiten Obergeschoss entstanden, die von einer von einer 64-jährigen Frau bewohnt wird. Die Frau war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht zu Hause.

Insgesamt mussten um die zehn Personen des betroffenen Hauses und eines direkt angebauten Nachbarhauses evakuiert werden. Es gab keine Verletzten. Die Lederstraße, überwiegend eine Fußgängerzone in der Calwer Innenstadt, wurde während der gesamten Einsatzmaßnahmen bis um 19.30 Uhr voll gesperrt. Die Wohnung ist durch die starke Ruß- und Rauchentwicklung unbewohnbar, der entstandene Schaden wird auf 70.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen der Polizei dauern bezüglich der Brandursache noch an.