760_0900_134044_IMG_4735nettosupermarktwiernsheim1217.jpg
Den Wiernsheimer Netto-Markt an der Weiherstraße wird es nicht mehr lange geben, weil bald der neue Supermarkt-Standort „Seite“ entsteht. Vorgesehen ist, auf dem Netto-Areal Wohnraum in unterschiedlicher Form zu schaffen. Archiv foto: Hepfer 

Wohnraum auf dem Netto-Areal: Wiernsheimer Gemeinderat gibt Okay für Investoren- und Architektenauswahl

Wiernsheim. Bereits im September hat der Wiernsheimer Gemeinderat einen Grundsatzbeschluss gefasst, der vorsieht, auf dem in absehbarer Zeit nicht mehr genutzten Netto-Areal an der Weiherstraße Wohnraum in unterschiedlicher Ausprägung entstehen zu lassen. Als Partner hat sich die Gemeinde die LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH ins Boot geholt, die nun in der Ratssitzung am Mittwochabend im Bürgersaal ein Angebot mit Beschreibung des weiteren Vorgehens und einem Zeitplan erläutert hat. Im Mittelpunkt steht ein Auswahlverfahren für Investoren und Architekten, in dessen Verlauf auch ein Workshop mit Bürgerbeteiligung vorgesehen ist. Für das Angebot der LBBW Immobilien KE hat der Wiernsheimer Gemeinderat nun einstimmig grünes Licht gegeben.

Bereits im September hat der Wiernsheimer Gemeinderat einen Grundsatzbeschluss gefasst, der vorsieht, auf dem in absehbarer Zeit nicht mehr genutzten Netto-Areal an der Weiherstraße

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?