nach oben
24.02.2016

Wohnungsbrand in Jöhlingen sorgt für Feuerwehr-Großeinsatz

Walzbachtal. einem Brand in einer Dachgeschosswohnung über einem Reifenhandel im Walzbachtal konnte gerade noch Schlimmeres verhindert werden. Wäre das Feuer auch auf das Geschäft übergegangen, wäre ein um einiges höherer Schaden entstanden.

Einen fünf- bis möglicherweise auch sechsstelligen Schaden hat am Mittwochnachmittag ein Feuer in einem Wohn- und Geschäftshaus an der Grombacher Straße am nordöstlichen Rand von Jöhlingen angerichtet.

Aus noch unklarer Ursache war es um 14.40 Uhr im dem über einer Reifenwerkstatt gelegenen Wohntrakt zu einem explosionsartigen Geräusch und anschließend zum Brand gekommen, der sich rasch auf die gesamte Wohnung ausdehnte.

Das gefährliche dabei sei, sagte der Kreisbrandmeister aus Karlsruhe, wenn durch das brennende Dach Aluminium auf die Reifen tropfen und diese ebenfalls Feuer fangen würden. Der Rauch wäre viel schwärzer und die Flammen viel heißer.

Insgesamt 54 Feuerwehrmänner aus Walzbachtal, Bretten, Stutensee und Weingarten konnten unter Einsatz von Atemschutz und zwei Drehleitern ein Übergreifen der Flammen auf ein hinter der Wohnung gelegenes Reifen- und Felgenlager verhindern und damit einen noch höheren Schaden abwenden.

Personen befanden sich bei Brandausbruch nicht in der Wohnung.

Möglicherweise könnten der Knall und in der Folge auch weitere solcher wahrgenommener Geräusche von Eternitplatten hergerührt haben, die dem Feuer ausgesetzt waren.

Die Ermittlungen nach der Brandursache und dem genauen Schaden hat die Kriminalpolizei übernommen.