nach oben
Maiausflug: Unser Bild zeigt Sonja und Karl Horn mit den beiden Kindern Kara (vier, links) und Finja (ein Jahr) sowie Manuela Kolb und Mihael Franic (rechts) auf einer satten Blumenwiese beim Seehaus. © Seibel
Wunschkonzert am 1. Mai: Die einen in Bilfingen wünschen sich ihren zersägten Maibaum wieder heil zurück, in Engelsbrand wünscht sich eine Sylvie van der Vaart aus Pappe ein Kind von Frank. © Seibel
So sieht ein Maibaum aus, wenn er gefällt und zersägt wurde – in Bilfingen wurde der Maibaum schon am Vormittag des 1. Mai wieder weggeräumt - zersägt und entastet, weil ihn Unbekannte gefällt haben. © Seibel
01.05.2011

Wonnemonat Mai hält Ausflügler und Polizei auf Trab

ENZKREIS/PFORZHEIM. Etwas ruhiger als in den Vorjahren verlief die Nacht zum 1. Mai im Dienstbereich der Polizeidirektion Pforzheim, gleichwohl es wieder Maischerze gab, die wenig witzig, dafür potenziell gefährlich waren, weil sie zum Beispiel Zweirad- und Linienbusfahrer in Not brachten. Traditionell wird der 1. Mai aber auch für Familienausflüge ins Grüne genützt, und so wanderten bei sonnigem Wetter die Scharen zu den vielen kleinen und großen Maifesten. Der Pforzheimer Benckiserpark schließlich war Ziel von Menschen, die am Tag der Arbeit die DGB-Kundgebung erleben wollten.

Bildergalerie: Maischerze im Enzkreis und in Pforzheim - 1

Während die einen Spaß daran haben, mit Familie und Freunden ins Grüne zu marschieren, um bei diversen Festen von Vereinen und anderen Einrichtungen Grillspezialitäten zu genießen, haben es andere mehr auf Schabernack und dumme Streiche abgesehen. Leider nicht immer waren die Mai-Scherze von Niveau gekrönt. Bei Sachbeschädigungen, die nicht nur mit Putzlappen und Seife behoben werden können, hört der Spaß ebenfalls auf.

Bildergalerie: Ausflügler fliegen aus: Am 1. Mai geht es ins Grüne - 1

Immerhin: Volltrunkene Kinder und Jugendliche sind nicht aufgegriffen worden, dafür mehrere Autofahrer, die sich blau hinters Lenkrad setzten. Während in Neuenbürg das Polizeirevier selbst zum Opfer von Eierwerfern wurde, hat man in Bilfingen alte Mai-Traditionen gepflegt und den Maibaum umgesägt.

Bildergalerie: Ausflügler fliegen aus: Am 1. Mai geht es ins Grüne - 3

Die Polizeidirektion Pforzheim hatte wiederum Sonderstreifen mit Streifenwagen, neutralen Dienstfahrzeugen und Fußstreifen durchgeführt, um in der Nacht zum 1. Mai wenigstens die schlimmsten Auswüchse verhindern zu können. Dass trotzdem in Bilfingen der Maibaum gefällt wurde, darf man noch als regionaltypische Folklore sehen, auch wenn den Bilfingern der Anblick des am Boden liegenden Prachtstücks nicht so recht schmecken dürfte.

Bildergalerie: Ausflügler fliegen aus: Am 1. Mai geht es ins Grüne - 2

19 Sachbeschädigungen wurden im Laufe der Nacht bei der Polizei angezeigt. Zum Glück gab es dieses Jahr keine betrunkenen Kinder und Jugendlichen, die von der Polizei mitgenommen werden mussten. Dafür fuhren Erwachsene im alkoholisierten Zustand mit dem Auto, was in etlichen Fällen der Polizei nicht entgangen ist.

Bildergalerie: Mai-Spektakel in Neulingen - 1

Herausragende gefährliche Straftaten im Straßenverkehr, denen der Scherzcharakter abgeht, gab es zum Beispiel in Mühlacker-Lomersheim und Knittlingen. In Lomersheim hatten Kinder und Jugendliche gegen 21 Uhr ein Paketklebeband im Kreuzungsbereich Turmstraße/Im Hagen gespannt, als eine Polizeistreife aufkreuzte. Die Missetäter rannten davon. Das Hindernis wurde entfernt, bevor ein Zweiradfahrer zu Fall gekommen wäre.

Bildergalerie: Mai-Spektakel in Neulingen - 2

Einen ähnlich gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr verübten Kinder oder Jugendliche in Knittlingen an der Brettener Straße um 21.57 Uhr. Als ein Linienbus vorbeifuhr, wurde aus der Gruppe heraus ein Gegenstand mit einer schmierigen Flüssigkeit gegen die Frontscheibe des Fahrers geworfen. Der Fahrer hatte schlagartig keine Sicht mehr. Dem besonnenen Verhalten des Busfahrers ist es zu verdanken, dass kein Unfall passierte. Er hielt sofort an. Die Täter flüchteten zu Fuß auf der Seestraße. Das Polizeirevier Mühlacker, Telefon (07041) 96930 nimmt Hinweise auf die Verursacher entgegen.

Bildergalerie: Mai-Spektakel in Neulingen - 3

Gegen 22 Uhr meldeten Anwohner an der Daimlerstraße in Pforzheim einen herausgehobenen Gullydeckel. Auch dies stellt einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr dar, zumal vor wenigen Wochen erst im Enzkreis ein junger Mann in solch einen Gullyschacht gefallen ist und sich dabei verletzt hat.

Bildergalerie: Mai-Spektakel in Neulingen - 4

20 Minuten nach Mitternacht warfen Unbekannte mit Eiern auf das Gebäude des Polizeireviers Neuenbürg, wobei eine Fensterscheibe im ersten Obergeschoss zu Bruch ging. Die Hausfassade wurde erheblich verunreinigt. Hinweise auf die Täter nimmt das Polizeirevier Neuenbürg, Telefon (07082) 79120 entgegen. pol

Bildergalerie: Mai-Spektakel in Königsbach-Stein

Bildergalerie: Mai-Spektakel in Remchingen und Keltern

{element10}

{element11}

{element12}

Leserkommentare (0)