nach oben
Nicht jede Geschäftsidee lässt sich auf der Erweiterung des Wurmberger Gewerbegebiets Dachstein umsetzen.  fux
Nicht jede Geschäftsidee lässt sich auf der Erweiterung des Wurmberger Gewerbegebiets Dachstein umsetzen. fux
30.09.2015

Wurmberg: Dachstein-Erweiterung in Angriff

Gewerbegrundstücke in Autobahnnähe sind Filetstücke und entsprechend begehrt, deshalb sorgt die Gemeinde Wurmberg mit der Dachstein-Erweiterung nun für Nachschub. Denn im bisherigen Gewerbegebiet gibt es fast keine freien Plätze mehr.

„Die Gemeinde hat es sich mit dem städtebaulichen Konzept nicht leichtgemacht“, betonte Planerin Christine König, die den Bebauungsplanvorentwurf im Gemeinderat vorstellte. Das Planungsgebiet ist zwar rund 4,5 Hektar groß, davon stehen Gewerbetreibenden aber nur rund drei Hektar zur Verfügung. Der Rest ist Waldfläche, denn der vorgeschriebene Waldsaum wird innerhalb des Plangebiets verlaufen. Das neue Gebiet wird über eine Stichstraße, die an die Dachsteinstraße angebunden ist, erschlossen. Diese ist 6,50 Meter breit und auch ein Gehweg kommt noch hinzu.

Auch darauf, dass sich die Gemeinde künftig – im Zuge der geplanten Umgehungsstraße – nichts verbaut oder gar selbst Steine in den Weg legt, achtete König. Aufgrund der Topografie, der Höhenunterschiede, wird das Gebiet terrassenähnlich angelegt, so können die Grundstücke ebenerdig organisiert werden. Die Gebäudehöhe wurde mit neun Metern festgelegt.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.