nach oben
In der Baulücke gegenüber vom Wurmberger Rathaus soll eine Wohnanlage für Senioren entstehen. Foto: Tilo Keller
In der Baulücke gegenüber vom Wurmberger Rathaus soll eine Wohnanlage für Senioren entstehen. Foto: Tilo Keller
29.01.2016

Wurmberg: Standort für betreutes Wohnen beim Rathaus

Eine Bürgerumfrage in Wurmberg hat gezeigt, dass Interesse an seniorengerechten Wohnangeboten vorhanden ist. Das zeigt sich an dem großen Rücklauf der Fragebögen.

Der Wurmberger Gemeinderat hat deshalb für ein entsprechendes Projekt einen Aufstellungsbeschluss zu einem vorhabenbezogenen Bebauungsplan gefasst. Bereits mehrfach hatte sich der Gemeinderat in den vergangenen Monaten mit dem Thema betreutes Wohnen beschäftigt. Die FWD Hausbau- und Grundstücks GmbH hat als privater Projektierer und Investor in enger Absprache mit Gemeinderat, Verwaltung und einer Projektgruppe aus der Bürgerschaft ein für den Ort passendes Konzept entwickelt. Ein bislang unbebautes Grundstück an der Uhlandstraße 14 ist dafür in den Mittelpunkt der Betrachtung gerückt. Dort soll eine Anlage mit 23 Wohneinheiten entstehen.

Die Gemeinde hat außerdem eine Umfrage unter allen Bürgern über 58 Jahren durchgeführt. Von den 536 angeschriebenen Haushalten kamen 143 Fragebögen zurück. In der Sitzung stellte FWD-Geschäftsführer Alex Zimmermann die Auswertung vor. „Man sieht das große Interesse der Bürger“, erklärte Zimmermann. Insgesamt 86 Personen zeigten Interesse, eine seniorengerechte Wohnung zu kaufen oder zu mieten.