nach oben
Die Wurmberger Verkehrssituation vor Augen: Bürgermeister Jörg-Michael Teply, Regierungspräsidentin Nicolette Kressl, die Gemeinderäte Karlheinz Binder und Hartmut Weeber, Landrat Karl Röckinger sowie Gemeinderat Dietmar Schaan (von links) beim Rundgang durch den Ort. Foto: Fux
Die Wurmberger Verkehrssituation vor Augen: Bürgermeister Jörg-Michael Teply, Regierungspräsidentin Nicolette Kressl, die Gemeinderäte Karlheinz Binder und Hartmut Weeber, Landrat Karl Röckinger sowie Gemeinderat Dietmar Schaan (von links) beim Rundgang durch den Ort. Foto: Fux
08.09.2015

Wurmbergs Rathauschef wünscht sich für Gemeinden mehr Kompetenze

Probleme der Gemeinde Wurmberg stellte Bürgermeister Jörg-Michael Teply beim Besuch von Regierungspräsidentin Nicolette Kressl in den Mittelpunkt (PZ berichtete). „Die Planungshoheit der Kommune bleibt zunehmend auf der Strecke“, klagte der Rathauschef über etliche Regularien und hatte neue Wohn- und Gewerbegebiete im Blick.

Denn die Gemeinde mit ihren 3110 Einwohnern, die verkehrsgünstig direkt an der Autobahn liegt, wuchs in den vergangenen Jahren um 15 Prozent, hat jedoch die kleinste Gemarkungsfläche im Enzkreis. „Die Boomregion des Enzkreises liegt entlang der Autobahn“, bestätigte Landrat Karl Röckinger.

„Ich wünsche mir mehr Flexibilität. Mit dem Landratsamt funktioniert vieles praxisorientierter“, sagte Teply zur Chefin des Regierungspräsidiums und wünschte sich mehr Vertrauen in die Akteure vor Ort. Doch den Vorwurf, dass sich ihre Behörde hinter Papier und Vorschriften verstecke, diesen Schuh zog sich Kressl nicht an. „Sie können nicht alles bekommen, was Sie sich wünschen“, betonte Kressl, die auch auf die Innenentwicklung einer Gemeinde setzt. Diese will Wurmberg beispielsweise mit der Umsetzung des Betreuten Wohnens vorantreiben. Die Innenentwicklung scheitere häufig an Grundstückseigentümern. Es werde Zeit, dass die Kommunen ein Hilfsmittel bekämen, das sanften Druck auf die Grundstückseigentümer ausübe, so Teply. Diskutiert wurden auch Herausforderungen des Straßenverkehrs in Wurmberg.