nach oben
Karl Seeger bei seinem 90. Geburtstag im Jahr 2012. Foto: Fux/Archiv
Karl Seeger bei seinem 90. Geburtstag im Jahr 2012. Foto: Fux/Archiv
06.05.2016

Wurmbergs ehemaliger Schultes Karl Seeger gestorben

Seine schwäbische Mentalität, sparsam zu wirtschaften und mit Weitblick in die Zukunft zu schauen, hat Karl Seeger im Laufe seiner 30 Amtsjahre als Bürgermeister von Wurmberg gute Dienste geleistet. Von 1948 bis 1978 hatte der in Calw-Stammheim geborene Verwaltungsfachmann großen Anteil an der Entwicklung des Ortes, anfangs unter schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen in den Nachkriegsjahren. „Als ich nach Wurmberg gekommen bin, gab es weder ein Rathaus noch ein Schulhaus und Geld war auch keins da“, hatte Seeger einmal im PZ-Gespräch erzählt. Am vergangenen Mittwoch ist der Wurmberger Alt-Bürgermeister im Alter von 93 Jahren gestorben.

„Er hat sich mit viel Engagement und Sachverstand für das Wohl der Gemeinde und der Bürgerinnen und Bürger eingesetzt“, würdigt Wurmbergs Bürgermeister Jörg-Michael Teply die Verdienste des 93-Jährigen, der bis ins hohe Alter vital geblieben ist und sich mit Gartenarbeit, Spaziergängen oder Kegeln fit hielt. Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.