nach oben
Wie in diesem nachgestellten Bild haben unbekannte Täter einem Mann den Finger abgeschnitten.
Wie in diesem nachgestellten Bild haben unbekannte Täter einem Mann den Finger abgeschnitten.
14.04.2011

XY...ungelöst: Keine heiße Spur bei Scheren-Attacke

BAD WILDBAD/KREIS CALW. Am Mittwochabend ist in der ZDF-Serie Aktenzeichen XY gleich zu Beginn der Sendung der rätselhafte Fall eines 45-jährigen Mannes gezeigt worden, der in Calmbach von zwei Männern niedergeschlagen wurde. Die unbekannten Täter hatten ihm daraufhin den linken Zeigefinger mit einer Gartenschere abgetrennt. Es gingen daraufhin gleich gleich mehrere Hinweise bei der Polizei ein. Insgesamt zählte die Polizei 16 telefonische Hinweise, davon 12 bei der Calwer Kriminalpolizei.

Bei der Kripo Calw arbeiteten eine Beamtin und fünf Beamte die eingehenden Anrufe ab. Im XY-Studio in München waren es insgesamt 31 eingehende Anrufe zum Fall aus Bad Wildbad-Calmbach. Zum letzten Mal klingelte das Telefon im Hirsauer Wiesenweg kurz nach 23 Uhr. Einige Anrufe kamen aus dem Landkreis Calw und dem benachbarten Enzkreis, der Rest verteilte sich mehr oder weniger über die ganze Republik. Nach Aussagen der Beamten waren keine Informationen dabei, die sofortige, konkrete Ermittlungen erforderlich gemacht hätten. Derzeit werden die Hinweise vollends abgearbeitet.

Es fehlt demnach noch immer eine konkrete Spur von den zwei Männern, die den 45-Jährigen niederschlugen, ihm den linken Zeigefinger abtrennten und unerkannt flüchteten. Bis heute leidet der Geschädigte unter den Folgen dieser Tat. Für Hinweise die zur Ergreifung der Täter führen, wird unter Ausschluss des Rechtsweges eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro ausgesetzt.

Leserkommentare (0)