nach oben
Die Zähne von Kindern und Senioren in der Region sind zum Teil in sehr schlechtem Zustand.
Die Zähne von Kindern und Senioren in der Region sind zum Teil in sehr schlechtem Zustand. © dpa
08.04.2011

Zähne von Kindern und Senioren in schlechtem Zustand

ENZKREIS. Niemand geht gern zum Zahnarzt. Die Folgen kennt jeder: Karies, die Zahnfäule, die Löcher schafft. Oder Paradontitis, eine bakterielle Entzündung des Zahnbetts. Zwar versuchen Kindergärtnerinnen Kindern beizubringen, wie sie ihre Zähne richtig putzen. Doch als Zahnärzte in Schulen des Enzkreises die Gebisse der Erstklässler unter die Lupe nahmen, erschraken sie.

Ein Drittel der Kinder seien behandlungsbedürftig gewesen, schilderte jüngst im Sozialausschuss des Kreistag Dr. Arnd Goppelsröder vom Gesundheitsamt die Ergebnisse. Jetzt will der Enzkreis einen Zahn zulegen und in den Kindergärten die Vorbeugung gegen Zahnerkrankungen verbessern. Die Kleinen lernen zum Beispiel mit Handpuppen, wie sie ihre Beißerchen richtig pflegen. rst