nach oben
25.10.2015

Zahllose Fackeln sorgen in Illingen für tolle Atmosphäre

Ein Lichtermeer war in der Wilhelmstraße Illingen zu sehen. 200 Kinder und Erwachsene machten beim Fackellauf und Laternenumzug der Gesamtjugend des SV Illingen mit. Dieses Jahr hatten sich die Veranstalter eine neue Strecke für den rund zwei Kilometer langen Weg ausgesucht.

„Dort, wo weniger Verkehr ist“, so der Jugendleiter der Handballabteilung des Vereins, André Wanko. Über die Wilhelmstraße und die Luigstraße ging es zur Hölderlinstraße und danach zum Vereinsheim des SV Illingen. „Es macht Spaß“, sagte der zehnjährige Julian. Er spielt bei der E II Jugend des SV Fußball. Francesco wollte seine Fackel erst später anzünden. „Dann brennt sie länger“, so der Zehnjährige. Für die 9-jährige Lena war nicht nur das Tragen der Fackel ein Grund zu kommen. „Nachher gibt es eine rote Wurst“. Sie freute sich über den Ausklang beim SV-Vereinsheim.