nach oben
© Symbolbild: dpa
04.11.2012

Zapfpistole herausgerissen und geflüchtet

Kieselbronn. Eigentlich wollte der Fahrer eines Opel Zafira am Samstagmittag an einer Automatentankstelle in der Eisinger Straße tanken. Als er die Zapfpistole in den Tank gesteckt hatte, versuchte er vergeblich, den Tankautomat zu bedienen - es kam jedoch nicht zum Bezahlvorgang.

Der Fahrer setzte sich wieder in sein Auto und fuhr los - er hatte jedoch vergessen, zuvor die Zapfpistole aus seinem Tank zu entfernen. Die Zapfpistole wurde mitsamt dem Schlauch aus der Halterung gerissen und mehrere Meter mitgeschleift. Als der Fahrer das Mißgeschick bemerkte, hielt er an, stieg aus, nahm den herausgerissenen Tankschlauch und steckte alles notdürftig zurück in die Halterung an der Zapfsäule. Ohne sich um den Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro weiter zu kümmern, fuhr er weg. Er hatte wohl nicht damit gerechnet, daß der gesamte Vorgang von einer Überwachungskamera aufgezeichnet worden war. Der Fahrer konnte schnell ermittelt werden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht - seinen Führerschein behielt die Polizei ein.

Leserkommentare (0)