nach oben
Eine Zecherei von vier Freunden endete mit einer Crashtour durch den Vorgarten eines Hauses in Unterreichenbach.
Eine Zecherei von vier Freunden endete mit einer Crashtour durch den Vorgarten eines Hauses in Unterreichenbach. © pol
07.05.2013

Zecherei endet mit Crashtour durch Vorgarten

Unterreichenbach. Glück gehabt: Ein 43-jähriger Audifahrer ist am Dienstagmorgen gegen 2 Uhr in Unterreichenbach mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dabei überfuhr er einen Steinzaun, riss mehrere Steine sowie Blumenkübel um und kam gerade noch rechtzeitig vor der Eingangstüre eines Hauses zum Stehen. Der Fahrer und zwei seiner drei Mitfahrer - die alle unter Alkoholeinfluss standen - flüchteten.

Der Audifahrer kam aus Nordrhein-Westfalen und wollte mit seinen Mitfahrern im Alter von 28 – 42 Jahren von Unterreichenbach nach Pforzheim fahren. Schon nach kurzer Strecke endet die Spritztour im Vorgarten des Hauses an der Östlichen Hauptstraße in Unterreichenbach.

Nach der holprigen Crashtour, stieg das Quartett unverletzt aus. Drei von ihnen, auch der Fahrer, flüchteten, während einer der Vier die Polizei verständigte.

Es wurden intensive Maßnahmen eingeleitet den Fahrer zu ergreifen, die jedoch nicht zum Erfolg führten.

Da persönliche Gegenstände, sowie der Fahrzeugschlüssel durch die Beamten sichergestellt wurden, wird der Fahrer zur Abholung der Sachen beim Polizeirevier vorstellig werden müssen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt werden weitere Maßnahmen gegen ihn eingeleitet. Am Unfallfahrzeug entstand ein Schaden von geschätzten 20.000 Euro. Der Schaden im Garten beläuft sich auf circa 2.000 Euro.

Leserkommentare (0)