nach oben
04.07.2011

Zensus-Pannen verärgern Bürger in der Region

Enzkreis. Rund drei Millionen Eigentümer waren im Rahmen des Zensus 2011 dazu aufgerufen, sich an der Gebäude- und Wohnungszählung zu beteiligen. Inzwischen sind beim Statistischen Landesamt in Stuttgart rund 2,4 Millionen beantwortete Fragebögen eingegangen.

In einer zweiten Runde gingen Mitte Juni rund 600 000 Erinnerungsschreiben raus - viele davon an Bürger, die bereits geantwortet haben. Das sorgte ziemlich für Verwirrung, wie auch Fälle aus Pforzheim und dem Enzkreis belegen. Dazu kam, dass die Telefonhotline unter dem Ansturm zusammengebrochen ist und seit gut einer Woche kaum noch zu erreichen war. Schon zuvor hatte die "Pforzheimer Zeitung" aufgedeckt, dass Tausende Bürger wegen einer Computerpanne zu ein und demselben Objekt mehrere Fragebögen erhalten haben. Das Statistische Landesamt versprach nun Besserung: "Bevor Mahnungen herausgehen, werden wir alle Fragebögen, die bei uns eingegangen sind, gründlich aufarbeiten", so ein Sprecher.

Leserkommentare (0)