nach oben
Eine WenDo-Kursteilnehmerin blockt in der Übung die Ohrfeige einer zweiten Teilnehmerin ab, angeleitet von Trainerin Andrea Clauß. Foto: Mandery
Eine WenDo-Kursteilnehmerin blockt in der Übung die Ohrfeige einer zweiten Teilnehmerin ab, angeleitet von Trainerin Andrea Clauß. Foto: Mandery
14.08.2017

Zonta-Club finanziert für Schülerinnen Spezialkurs zur besseren Selbstbehauptung

Enzkreis/Pforzheim. Drei junge Mädchen verbringen den Sommernachmittag gemütlich im Eiscafé, plötzlich setzt sich ein fremder Mann an ihren Tisch. Er will ins Gespräch kommen und die Mädchen auf ein Eis einladen. Und was machen die? Sagen mit lauter Stimme „Nein, das möchten wir nicht.“ Eine von ihnen steht erhobenen Kopfes auf und sagt dem Mann Auge in Auge: „Lassen Sie uns allein.“ Solche Verhaltensweisen lernten die Mädchen der Schule Enzberg, Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum für soziale und emotionale Entwicklung, in einem WenDo-Kurs kennen.

Der Zonta-Club Pforzheim finanzierte den Kurs zur Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Schülerinnen der Schule in Enzberg bereits zum dritten Mal. In vier Einheiten übten die Teilnehmerinnen mit ihrer Kursleiterin Andrea Clauß, wie man deutlich „Nein“ sagt, welche Rolle Körpersprache und „böse Blicke“ beim Selbstschutz spielen und wann man sich Hilfe holen muss.

Sabrina Könne, Leiterin der Schule Enzberg, freut sich sehr über die Unterstützung durch den Zonta-Club: „Es ist besonders wichtig, auf die spezifischen Belange der Mädchen zu achten und diese mit Aktionen wie dem WenDo-Kurs ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu rücken.“ Die Vize-Präsidentin des Clubs, Susanne Wendlberger, sagt: „Der von uns getragene Kurs lässt die Mädchen erkennen, wie sie sich selbst schützen können.“ Die Frauen des Zonta-Clubs wünschen sich außerdem, dass der Kurs den Schülerinnen hilft, selbstbewusst und mutig durchs Leben zu gehen.

„Wen“ steht für Mädchen und Frauen, „Do“ heißt im Japanischen „Weg“. WenDo ist demnach der Weg der Frauen und Mädchen, sich zu verteidigen. Das aus Kanada kommende Konzept ist kein „Kampfsport“. Das Erlernen von Befreiungstechniken gehört zwar dazu, WenDo geht aber darüber hinaus und setzt ganzheitlich und alltagsbezogen an.

Die Schule Enzberg richtet sich an Kinder, die sich aufgrund ihres Lern- und Sozialverhaltens mit Lernprozessen und sozialem Handeln in Regelschulen schwertun. In der Schule Enzberg werden sie individuell gefördert. Der 1982 gegründete Zonta- Club Pforzheim besteht aus 40 Frauen. Fördergelder nimmt der Club über seinen jährlichen Flohmarkt im Rathaus Pforzheim ein. Nächster Flohmarkt ist am Samstag, 14. Oktober, von 9 bis 13 Uhr.