nach oben
19.04.2014

Zu schnell, zu betrunken: Beim Abbiegen gegen Buntsandstein geprallt

Calw-Wimberg. Vor dem Abbiegen mit dem Auto empfiehlt es sich in der Regel, die Geschwindigkeit zu senken. Ganz so dramatisch abbremsen, wie es ein 23-Jähriger am Samstagmorgen um 5.30 Uhr in Calw-Wimberg gemacht hat, muss man jedoch nicht tun. Er nutzte einen Buntsandstein als Bremshilfe.

Der junge Autofahrer wollte von der Otto-Göhner-Straße nach links auf die Gemeindeverbindungsstraße in Richtung Speßhardt abbiegen, wobei er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn abkam und gegen einen Buntsandstein prallte. Der Fahrer blieb unverletzt, ein 22-jähriger Mitfahrer erlitt leichte Verletzungen und kam mit einem Rettungswagen ins Calwer Krankenhaus.

Am Fahrzeug entstand vermutlich Totalschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde beim Fahrer Alkoholeinfluss festgestellt. Er musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben.