nach oben
Künftig gibt es an der Schlossbergschule Neuenbürg nur noch eine Grundschule. Wann die Werkrealschule dicht macht, ist aber noch unklar. Foto: Kraus
Künftig gibt es an der Schlossbergschule Neuenbürg nur noch eine Grundschule. Wann die Werkrealschule dicht macht, ist aber noch unklar. Foto: Kraus
06.05.2019

Zum Aus der Werkrealschule in Neuenbürg plant die Stadt eine Infoveranstaltung

Neuenbürg. Über kurz oder lang wird es an der Neuenbürger Schlossbergschule nur noch die Klassen eins bis vier geben. Es fehlen die Schüler für den weiterführenden Werkrealschulzweig (PZ hat berichtet).

Wie schnell dieser abgewickelt wird, gilt es derzeit zu prüfen – wobei die Stadt als Schulträger die Wünsche der Eltern berücksichtigen will. Das ist auch Konsens mit dem Staatlichen Schulamt nach einem Gespräch vergangene Woche.

Die Schulleitung plane derzeit eine Elterninfo, erklärt Neuenbürgs Hauptamtsleiter Fabian Bader: „Die Eltern sollen über die Möglichkeiten für ihre Kinder Bescheid wissen, bevor es zu einer Entscheidung kommt.“ Denn bislang ist offen, ob die verbleibenden Werkrealschulklassen bis zu ihrem Abschluss an der Schule unterrichtet oder die Schüler direkt auf andere Schulen in der Umgebung verteilt werden. Einen Termin für die Elterninfo gibt es noch nicht. Bader rechnet mit Ende Mai, spätestens Anfang Juli.