nach oben
Unfall © Meyer
20.10.2014

Zwei Auffahrunfälle sorgen für Verkehrschaos auf der A8

Im morgendlichen Berufsverkehr am Montag ist es auf der A8 zwischen Pforzheim-West und Karlsbad zu gleich zwei Auffahrunfällen gekommen. Nach ersten Informationen der Polizei seien insgesamt 13 Fahrzeuge bei den Unfällen beteiligt.

Bildergalerie: Unfall auf der A8 sorgt für lange Staus

Alle Unfälle ereigneten sich im Baustellenbereich Höhe Remchingen. Bereits um 7.15 Uhr fuhr ein 29-jähriger Autofahrer leicht auf einen verkehrsbedingt abbremsenden 44-jährigen Mercedes-Fahrer auf. Ein kurz darauf nachfolgender 50-jähriger Skoda-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr anschließend auf den VW auf. Zu einer erneuten Kollision mit dem Mercedes kam es dabei nicht. Lediglich ein paar Minuten später ereignete sich im gleichen Teilabschnitt ein weiterer Auffahrunfall bei dem insgesamt acht Fahrzeuge beteiligt waren. Die acht Fahrzeuge befuhren hintereinander den linken Fahrstreifen der zweispurigen Gefällstrecke. Aufgrund des dichten Verkehrs und der Situation nicht angepasster Geschwindigkeit kam es zu den Unfällen, bei dem ein 32-jähriger BMW-Fahrer leicht verletzt wurde. Alle anderen Beteiligten blieben unverletzt. Der Gesamtsachschaden aller Unfälle beziffert sich auf etwa 40.000 Euro. Mehrere Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, weshalb sich die Aufrumarbeiten verzögerten und sich ein längerer Stau bildete. Der Stau war erst gegen 11.30 Uhr vollständig aufgelöst.

Während der Unfallaufnahme kam es in der Gegenrichtung aufgrund eines Pannen-Lkws zweitweise ebenfalls zu größerem Rückstau.

Leserkommentare (0)