nach oben
Am Mittwoch wurden im östlichen Enzkreis zwei Kinder angefahren, wobei sich nur eine Unfallfahrerin um eines der Unfallopfer gekümmert hatte.
Am Mittwoch wurden im östlichen Enzkreis zwei Kinder angefahren, wobei sich nur eine Unfallfahrerin um eines der Unfallopfer gekümmert hatte. © Symbolbild: dpa
01.03.2012

Zwei Kinder angefahren: Ein Unfallfahrer flüchtet

Niefern-Öschelbronn/Mühlacker. Zwei Kinder wurden am Mittwoch in Niefern-Öschelbronn und in Mühlacker beim Überqueren von Straßen von Autofahrern umgefahren. Im Fall eines elfjährigen Jungen in Niefern flüchtete der verantwortungslose Unfallfahrer, ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern. In Mühlacker sorgte sich die Unfallfahrerin zunächst um ein elfjähriges Mädchen, fuhr dann aber weiter, ohne die Personalien zu hinterlassen.

Am Mittwochmorgen um 7 Uhr wurde ein 13-jähriger Junge von einem Auto erfasst, als er gerade dabei war, den Kanzlerweg in Niefern zu überqueren. Ein noch unbekannter Fahrer bog aus der Zeppelinstraße in den Kanzlerweg ein. Offensichtlich hat er den Jungen übersehen. Das Auto streifte den 13-Jährigen am rechten Knie. Der Junge wurde durch die Wucht des Aufpralls umgestoßen und fiel hin. Er verletzte sich hierbei am Knie.

Der Fahrer des dunklen Autos fuhr ohne anzuhalten und ohne sich um das verletzte Kind zu kümmern einfach weiter. Das Polizeirevier Mühlacker sucht nun Zeugen des Vorfalls, die sich unter Telefon (07041) 9693227 melden können.

In Mühlacker hatten gleich zwei Mädchen im Alter von elf Jahren zum Opfer eines Zusammenstoßes mit einem Auto werden können. Beide überquerten am Mittwoch um 15:20 Uhr die Fußgängerfurt auf der Ötisheimer Straße, als eine Autofahrerin aus dieser Straße in die Pforzheimer Straße (B10) einbiegen wollte. Dabei hatte sie eines der beiden Mädchen umgefahren. Die Fahrerin eines dunkelblauen Vans mit Pforzheimer Kennzeichen folgte einem Grünpfeil, ohne jedoch die beiden Fußgängerinnen zu beachten.

Das angefahrene Mädchen kam bei dem Aufprall zu Fall. Die Unfallfahrerin hielt zunächst an und erkundigte sich nach dem Befinden der beiden Elfjährigen. Als diese das Angebot der Frau ablehnten, von ihr nach Hause gebracht zu werden, setzte die Frau ihre Fahrt jedoch fort. Die Van-Fahrerin und Zeugen des Unfalls werden nun gebeten, sich beim Polizeirevier Mühlacker unter Telefon (07041) 96930 zu melden. pol

Leserkommentare (0)