nach oben
© Symbolbild: Seibel
13.11.2013

Zwei Straßenbahn-Randalierer in Bretten geschnappt

Bretten. Langeweile und Suff - die Mischung hat zwei junge Brettener zu Vandalen gemacht, die am Nachmittag des 14. August in einer Straßenbahn der Linie S4 zwischen Bretten-Schulzentrum und Bretten-Gölshausen randalierten. Gemeinsame Ermittlungen der Bundespolizei Karlsruhe und dem Jugendsachbearbeiter des Polizeireviers Bretten führten am Mittwoch zum Erfolg.

Ein 15- und ein 18 - jähriger Brettener gestanden die Tat. Scheinbar angetrunken hatten die Jugendlichen Sitzschalen aus der Verankerung gerissen und durch ein geöffnetes Klappfenster geworfen, dass dabei die Scheibe zu Bruch ging. Der Albtalverkehrsgesellschaft entstand durch den Vandalismus ein Sachschaden in Höhe von 650 Euro. Als Motiv gab das Randalierer-Duo einen alkoholbedingten Rauschzustand sowie Langeweile an.