Ganz schön glatt muss es am Sonntagmittag im Nordschwarzwald gewesen sein.
Ganz schön glatt muss es am Sonntagmittag im Nordschwarzwald gewesen sein. Die Polizei meldet zwei Unfälle wegen Schneeglätte im Landkreis Calw, die sich etwa zwischen 12 und 14 Uhr ereignet haben. 

Zwei Unfälle wegen Schneeglätte im Landkreis Calw

Oberreichenbach/Neuweiler. Ganz schön glatt muss es am Sonntagmittag im Nordschwarzwald gewesen sein. Die Polizei meldet zwei Unfälle wegen Schneeglätte im Landkreis Calw, die sich etwa zwischen 12 und 14 Uhr ereignet haben. Im ersten Fall gab es einen Crash im Gegenverkehr, im zweiten überschlug sich ein Auto.

Um 13.58 Uhr musste eine 18-jährige Skoda-Fahrerin, die auf der L347/K4370 von Neuweiler in Fahrtrichtung Gaugenwald unterwegs war, die Tücken der falschen Bereifung an herbstlichen Tagen erleben. Sie war ohne die witterungsbedingt erforderlichen Winterreifen gefahren und kam in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, riss einen Leitpfosten aus der Verankerung und überschlug sich.

Verletzt wurde sie dabei offensichtlich nicht. Der Sachschaden am Skoda liegt bei 5000 Euro, der Fremdschaden bei unter 50 Euro.

Ein 52-jähriger Mercedes-Fahrer ist am Sonntag um 11.50 Uhr aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei Schneefall auf der K4325 zwischen Oberreichenbach-Würzbach und Neuweiler-Agenbach ins Rutschen gekommen. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden Dacia eines 65-Jährigen. Beide Verkehrsteilnehmer bleiben unverletzt. Bei dem nicht mehr fahrbereiten Dacia entstand ein Sachschaden von etwa 8000 Euro, beim noch fahrbereiten Mercedes liegt der Sachschaden etwa bei 7000 Euro.