nach oben
© Symbolbild: dpa
27.08.2013

Zwei Verletzte nach gefährlichem Überholmanöver

Pfinztal-Berghausen. Zwei leichtverletzte Autofahrer und ein Sachschaden in Höhe von 15.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls nach mehreren gefährlichen Überholmanövern in Berghausen am Dienstagvormittag. Zudem mussten die Bundesstraßen 19 und 293 für mehrere Stunden gesperrt werden.

Nach den Feststellungen der Karlsruher Verkehrspolizei war gegen 9.55 Uhr ein 29-jähriger Autofahrer auf der Bundesstraße 10 von Söllingen kommend in Richtung Karlsruhe unterwegs. In der Ortsdurchfahrt von Berghausen überholte der junge Mann bereits bei der Einmündung der B 293 höchst riskant mehrere Fahrzeuge und schnitt dabei einige Verkehrsteilnehmer. Beim Überholen eines weiteren Autos einer 49-Jährigen in gleicher Manier stieß der 29-Jährige auf Höhe der Seltenbachstraße gegen den Anhänger eines in der Gegenrichtung fahrenden Lastzuges. Von dort abgewiesen wurde das Fahrzeug noch gegen das Fahrzeugheck der überholten Frau geschleudert.

Der 29-Jährige musste von der Freiwilligen Feuerwehr aus Pfinztal aus seinem Fahrzeug befreit werden, erlitt aber zu seinem großen Glück nur leichte Verletzungen. Er und die ebenfalls leicht verletzte 49 Jahre alte Unfallkontrahentin kamen nach der Erstversorgung durch Rettungsteams vorsorglich in ein Krankenhaus. Vom Unfallverursacher wurde wegen Straßenverkehrsgefährdung der Führerschein einbehalten. Weitere Überprüfungen bezüglich seiner Verkehrstüchtigkeit dauern noch an.

Die Bundesstraße 10 wie auch die Bundesstraße 293 mussten während der Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen bis gegen 12.15 Uhr voll gesperrt werde. Eine örtliche Umleitung war unterdessen von der Polizei über das Industriegebiet Berghausen eingerichtet. Der Schwerverkehr auf der B 293 wurde hingegen bereits ab Jöhlingen nach Weingarten umgeleitet.