nach oben
16.03.2019

aus dem Ratssaal in Heimsheim

Für den geplanten Kindergarten Lailberg II waren die Kosten für die Außenanlage auf 400 000 Euro gedeckelt. Das Planungsbüro hat die reduzierte Planung vorgestellt. Nach der Beschränkung auf die notwendigsten Arbeiten, zum Beispiel die Überholung der Freianlage des bestehenden Kindergartens, blieb fast nichts für die neue Kita übrig. Die Gemeinderäte stimmten nun für eine Ausführung mit Spielgeräten in Höhe von 476 000 Euro.

Die Planungen für den öffentlichen Spielplatz im Baugebiet Lailberg II schreiten voran. Nach Vorstellung der aktuellen Planung durch das Büro Klenske hat der Gemeinderat dem Entwurf zugestimmt. Der Anteil der Stadt, die sich zur Hälfte an den Kosten des Projekts des Erschließungsträgers beteiligt, liegt bei 280 000 Euro. Nach einer Vorstellung der Planung im vergangenen Jahr sind die Anregungen des Gemeinderats eingeflossen. „Es ist ein recht steiles Gelände, aber wir kriegen das ganz gut in Griff, indem wir Ebenen schaffen“, erklärte Dietmar Klenske. Als Gestaltungselement soll das Thema Vogelhochzeit aufgegriffen und mit Vogelskulpturen als Pfostenaufsätzen und Federwipptieren in Vogelform umgesetzt werden. ck