nach oben

Rocker kontra Türsteher - Hells Angels, United Tribuns, Black Jackets, Gremium, Red Legion

Baden-Württemberg

Straßengang «Osmanen» bewachte Flüchtlingsheime in Südbaden

Stuttgart (dpa/lsw) - Angehörige der türkisch-nationalistischen Straßengang «Osmanen Germania» haben eine Zeit lang in Südbaden als Wachmänner in Flüchtlingsheimen gearbeitet. Ein Sprecher des Landkreises Lörrach bestätigte am Wochenende einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenmagazins «Spiegel». Demnach waren «Osmanen» zu Dutzenden als Wachmänner tätig - und bekamen über Umwege staatliches Geld. ... mehr

Die rockerähnliche Gruppierung «Osmanen Germania» steht nach Einschätzung des nordrhein-westfälischen Innenministeriums in Verbindung zur türkischen Regierungspartei AKP. 
Brennpunkte

Razzia bei Rockergruppe "Osmanen Germania"

Mit Durchsuchungen ist die Polizei in mehreren Bundesländern gegen die türkisch-nationalistische Rockergruppe „Osmanen Germania“ vorgegangen. Nach Angaben des Bundesinnenministeriums besteht der dringende Verdacht, dass Zweck und Tätigkeit des Vereins den Strafgesetzen zuwiderlaufen. In Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg wurden am Dienstagmorgen mehrere Objekte durchsucht. ... mehr

Das ZDF-Magazin „Frontal 21“ und die „Stuttgarter Nachrichten“ berichteten, ein türkischer Abgeordneter mit guten Beziehungen zum türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan solle enge Beziehungen zu der Rockergruppe Osmanen Germania Box-Club gehabt haben - mit üblen Folgen zum Beispiel für türkisch-kurdische Auseinandersetzungen in Stuttgart. Foto: dpa
Baden-Württemberg

LKA prüft Verbindungen von türkischen Osmanen-Germania-Rockern in die Politik

Das Landeskriminalamt geht möglichen politischen Hintergründen des Konflikts zwischen türkischen und kurdischen Rockern in Baden-Württemberg nach. Das sagte Landeskriminaldirektor Klaus Ziwey in Stuttgart. Es solle geschaut werden, ob die Gruppe Osmanen Germania Box-Club politisch vom Ausland gesteuert werde. „Deshalb haben wir zum ersten Mal auch den Staatsschutz bei den Ermittlungen gegen diese Gruppierungen ins Boot geholt.“ ... mehr

Entlang der Karlsruher Straße hatte sich die Polizei im Juli 2016 für Personen- und Fahrzeugkontrollen postiert. Grund für das Aufgebot von rund 200 Beamten war damals ein Treffen des „Osmanen Germania BC“ in einer Räumlichkeit auf der Wilferdinger Höhe.
Baden-Württemberg

Fünf Festnahmen nach Razzia bei Osmanen Germania BC

Das Landeskriminalamt spricht von einem Schlag gegen die organisierte Kriminalität. Unter der Leitung des Landeskriminalamtes durchsuchten am Dienstagmorgen zahlreiche Einsatzkräfte zeitgleich 20 Wohnungen und Geschäftsräume sowie Fahrzeuge von Mitgliedern der rockerähnlichen Gruppierung Osmanen Germania BC in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Fünf Männer im Alter von 19 bis 45 Jahren wurden festgenommen. ... mehr

Am Tatort sichern Polizeibeamte Spuren der Bluttat im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses an der Jörg-Ratgeb-Straße./PZ-Archiv
Pforzheim

Um Haaresbreite überlebt: Anklage wegen versuchten Totschlags

Ende September 2016 treffen zwei Brüder wenige Meter von der Enz entfernt am Mittag im Hinterhof einer Wohnanlage im Herzen der Stadt aufeinander. Es ist der Geburtstag des Angeklagten Stefan V. Sein älterer Bruder Andreas (alle Namen geändert) hatte ihm per WhatsApp gratuliert, dafür allerdings von Stefan keinen Dank sondern Beschimpfungen erhalten. Aber auch er hält sich damit nicht zurück. Schließlich fährt er nach Pforzheim und verkündet Stefan, dass er nun da sei. Dieser schnappt sich auf dem Weg nach unten, eigenen Angaben zufolge, ein etwa acht Zentimeter langes Springmesser vom Wohnzimmertisch. ... mehr

Baden-Württemberg

Brutaler Raub und scharfe Schüsse: mutmaßlicher Räuber verhaftet

Ermittler des Landeskriminalamts und Spezialeinsatzkräfte der Polizei nahmen am Donnerstag in den frühen Morgenstunden einen 26-jährigen türkischen Staatsangehörigen in seiner Wohnung im Landkreis Reutlingen fest. Er steht unter Raub-Verdacht. Gleichzeitig wurden die Wohnungen eines 20-jährigen Deutschen und eines 26-jährigen marokkanischen Staatsangehörigen in Stuttgart und im Landkreis Esslingen durchsucht. Sie gelten als mutmaßliche Hehler. Die Beiden und der mutmaßliche Räuber sollen zum Kreis der „Osmanen Germania BC“ gehören. ... mehr

An diesem Tatort vor einem Friseurgeschäft in Heidenheim, den gerade Ermittler der Polizei untersuchen, soll im April 2016 ein Mitglied der rockerähnlichen Gruppierung Black Jackets auf zwei Männer der United Tribuns gefeuert haben, von denen einer an den Schüssen starb.
Baden-Württemberg

Revierkampf bis zum Tod - Rockerprozess startet nach Todesschüssen

Heidenheim/Ellwangen. Wegen tödlicher Schüsse im Rockermilieu im schwäbischen Heidenheim steht ein 26-jähriger Mann ab Dienstag wegen Mordes vor Gericht. Das Mitglied der Black Jackets soll im April vor einem Friseurgeschäft auf zwei Männer der United Tribuns gefeuert haben, wie die Staatsanwaltschaft mitteilte. Das 29 Jahre alte Opfer starb zwei Tage später im Krankenhaus an den Schusswunden, sein damals 25 Jahre alter Bruder wurde lebensgefährlich verletzt. ... mehr

Bei einer Razzia im Raum Stuttgart wurden Räume von Mitglieder der United Tribuns durchsucht. Diese Aktion war der vorläufige Höhepunkt eines Ermittlungsverfahrens wegen des Verdachts des Menschenhandels zum Zweck der sexuellen Ausbeutung, der Zuhälterei und Vergewaltigung.
Baden-Württemberg

Razzia bei United Tribuns - Ermittlungen wegen Menschenhandels

Stuttgart. Mit einer Razzia bei Mitgliedern und Unterstützern der der rockerähnlichen Gruppierung United Tribuns vorwiegend im Raum Stuttgart fand ein schon länger andauerndes, umfangreiches Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Menschenhandels zum Zweck der sexuellen Ausbeutung, der Zuhälterei und Vergewaltigung einen vorläufigen Höhepunkt. Bei den Durchsuchungen wurde nicht nur umfangreiches Beweismittel, darunter Computer, Datenträger, Smartphones, Geschäftsunterlagen und typische Rockerinsignien sichergestellt, es gab auch eine Verhaftung. ... mehr

Überall in Deutschland gründen sich Chapter der „Osmanen“ wie in Frankfurt (Bild). Jetzt soll es die rockerähnliche und wohl den nationalistischen „Grauen Wölfen“ nahestehende Gruppierung auch in Pforzheim geben. Foto: Roessler
Pforzheim

„Osmanen“ nisten sich in Pforzheim ein - Verbindung zu Rechtsextremisten?

Pforzheim. Manche Dinge verschwinden nie ganz. Das gilt, auch was Pforzheim betrifft, sowohl für „Black Jackets“ als auch für die „United Tribuns“ – rockerähnliche Gruppierungen, die zum Teil ihr Geld im Rotlicht-Milieu machten. Sie schienen in der Goldstadt Geschichte zu sein. „Die haben sich nicht in Luft aufgelöst – nur aus der Vergangenheit gelernt“, sagt einer, der sich beruflich mit dem Milieu befasst und keinesfalls genannt werden will. Insbesondere dann nicht, wenn es um die jüngste Ausweitung der Szene geht – um die „Osmanen“, eine mutmaßlich aus Istanbul gesteuerte türkisch-nationale Kuttenträger-Vereinigung, die am vergangenen Sonntag in einer Pforzheimer Disko auf der Wilferdinger Höhe ein lokales Chapter – gewissermaßen einen Ortsverein – im Rahmen eines „World Meetings“ gründete. ... mehr

Baden-Württemberg

29-Jähriger stirbt nach Schüssen in Heidenheim

Einer der durch Schüsse in Heidenheim getroffenen Männer ist tot. Er starb am Samstag an seinen schweren Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Der 29-Jährige war am Donnerstag auf einer Straße von drei Schüssen getroffen worden. Hintergrund war eine Fehde im Rocker-Milieu. ... mehr

Deutschland

Polizei geht gegen Hells Angels vor - neun Männer verhaftet

Köln. Die Kölner Polizei hat neun Verdächtige aus dem Milieu der Rockergruppe Hells Angels verhaftet. Die Männer im Alter zwischen 21 und 32 Jahren sollen unter anderem an einer tödlichen Schießerei in einer Gaststätte und an einer Schießerei mit drei Verletzten an einem Kiosk beteiligt gewesen sein. ... mehr

Deutschland

Hells Angel schießt Bandido vorsätzlich nieder - Urteil: 4,5 Jahre Haft

Er setzte seine Frau als Lockvogel ein, um einen verfeindeten Rocker in die Falle zu locken: Sieben Jahre nach Schüssen vor der Therme in Kaltenkirchen (Schleswig-Holstein) hat das Kieler Landgericht einen Rocker zu einer Freiheitsstrafe von viereinhalb Jahren verurteilt. Doch der 42-jährige «Hells Angel» fehlte bei der Urteilsverkündung am Freitag - er ist in Thailand mit einer zweiten Ehefrau. ... mehr