nach oben

Rocker kontra Türsteher - Hells Angels, United Tribuns, Black Jackets, Gremium, Red Legion

Baden-Württemberg

Revierkämpfe von Straßengangs: Mutmaßliche Unterstützer der Red Legions vor Gericht

Stuttgart. Nach Revierkämpfen von Straßengangs im Frühjahr im Raum Stuttgart stehen seit Mittwoch zwei mutmaßliche Unterstützer des verbotenen Vereins Red Legion vor Gericht. Die beiden sollen am 29. März in Ludwigsburg im Pulk von 50 Anhängern der rockerähnlichen Gruppe einen Aufmarsch der rivalisierenden United Tribuns angegriffen haben. Gewaltsam wehrten sie sich gegen die Polizei, die versuchte, die Gangs auseinanderzuhalten. ... mehr

Baden-Württemberg

Pforzheimer in U-Haft: United Tribuns und Hells Angels im Menschenhandel?

Stuttgart. Spezialeinheiten der Polizei haben am Dienstag drei Männer und eine Frau aus der Rockerszene festgenommen, die Frauen zur Prostitution gezwungen haben sollen. Darunter auch ein Pforzheimer, der zu der ehemaligen Türsteher-Clique "United Tribuns" gehörte. Die weiteren Verdächtigen im Alter von 24 bis 29 Jahren stammen aus den Landkreisen Böblingen und Freudenstadt. Sie sollen Mitglieder bei den "Hells Angels" sein. Ihnen wird schwerer Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung vorgeworfen. ... mehr

Verschiedene Waffen wurden in Pforzheim bei einer Razzia bei Mitgliedern der United Tribuns gefunden. Danach wurde es in Pforzheim ruhig um Türsteher-Clique. In Reutlingen aber gibt es jetzt anscheinend Zoff zwischen den United Tribuns und den Rockern der Hells Angels.
Baden-Württemberg

Schon wieder Bandenkrieg zwischen United Tribuns und Hells Angels?

Bei einer Auseinandersetzung unter Angehörigen verschiedener Rockergruppierungen sind am Montagabend bei einem Schnellrestaurant in Reutlingen mehrere Männer leicht verletzt worden. Während bei den meisten der verletzten Beteiligten keine ärztliche Behandlung erforderlich war, wurde ein 34-jähriger aus Schwäbisch Gmünd ambulant im Krankenhaus behandelt, weil er eine oberflächliche Stichverletzung am Rücken davongetragen hatte ... mehr

Baden-Württemberg

Razzia und Festnahmen: Schlag gegen Streetgangs "United Tribuns" und "Stuttgarter Kurden"

Schlag gegen Streetgangs: Rund 50 Polizeibeamte haben am frühen Dienstagmorgen Wohnungen in Ingersheim, Esslingen, Gemmrigheim, Bietigheim-Bissingen, Murr und Steinheim an der Murr durchsucht und dabei drei Tatverdächtige im Alter zwischen 19 und 24 Jahren festgenommen. Die Durchsuchungs- und Festnahmeaktion bildete den vorläufigen Höhepunkt kriminalpolizeilicher Ermittlungen, die nach den Auseinandersetzungen im Zuge einer Machtdemonstration der Streetgangs "United Tribuns" und "Stuttgarter Kurden" am 29. März in Ludwigsburg eingeleitet wurden. ... mehr

Foto: Symbolbild
Baden-Württemberg

Rivalisierende Banden: LKA erwägt waffenfreie Zone in Stuttgart

Im Kampf gegen rivalisierende Banden in Stuttgart plädiert das Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg laut einem Bericht für eine Waffenverbotszone in der Stadt. «Diese Straßengangs treten nicht nur auf öffentlichen Plätzen auf, sondern laufen auch durch Wohngebiete», sagte der LKA-Inspektionsleiter für organisierte Kriminalität, Sigurd Jäger, den «Stuttgarter Nachrichten» (Samstag). ... mehr

Baden-Württemberg

Hells Angels wehren sich gegen Kutten-Verbot

Stuttgart. Der Rockerclub Hells Angels in Stuttgart will sich erneut gegen das Verbot seiner Motorrad-Kutten mit den typischen Abzeichen wehren. Am Samstag will sich Club-Präsident Lutz Schelhorn dazu äußern. Er hält das Verbot von Innenminister Reinhold Gall (SPD) für rechtswidrig, auch eine Klage hatte Schelhorn im vergangenen Herbst nicht ausgeschlossen. ... mehr

Weltweit

Bundesinnenminister verbietet Rockerclub Satudarah MC

Berlin/Essen. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat den Rockerclub Satudarah MC verboten. Polizisten durchsuchten am Dienstagmorgen in fünf Bundesländern Vereinsheime und Wohnungen der Gruppe. «Von dem Verein geht eine schwerwiegende Gefährdung für individuelle Rechtsgüter und die Allgemeinheit aus», teilte eine Sprecherin des Ministeriums am Morgen mit. ... mehr

Foto: Symbolbild
Weltweit

Aufflammende Rocker-Gewalt: Vier Verletzte in Nordrhein-Westfalen

Bei Gewaltausbrüchen in der Rockerszene sind in Nordrhein-Westfalen mindestens vier Menschen in der Silvesternacht verletzt worden. Sie erlitten Schüsse und Messerstiche. In der Düsseldorfer Altstadt seien zwei Männer angeschossen worden, als Hells-Angels-Rocker versucht hätten, einen Club zu stürmen. ... mehr

Nach Großrazzia in Bordellen: Ermittlungen im Rockermilieu.
Baden-Württemberg

Nach Großrazzia in Bordellen: Ermittlungen im Rockermilieu

Stuttgart. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt im Zuge einer Razzia in Großbordellen gegen 15 Beschuldigte im Alter von 21 bis 70 Jahren. Mehrere davon zählten zur rockerähnlichen Gruppierung United Tribunes aus Stuttgart und Bosnien, teilten die Behörde und das Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg am Montag mit. ... mehr

Marihuana, Kokain, Muskelaufbaupräparate, Dealergeld, gefälschte Ausweisdokumente sowie Schreckschusswaffen, Messer und Schlagwerkzeuge wurden bei der Razzia im Umfeld der verbotenen rockerähnlichen Gruppierung "Red Legion" sichergestellt.
Baden-Württemberg

Drogen-Razzia im Umfeld der verbotenen "Red Legion"

Im Zuge eines seit mehreren Monaten bei der Kriminalpolizeidirektion Böblingen geführten Ermittlungsverfahrens wegen illegalen Handels mit Betäubungsmitteln haben Beamte am frühen Dienstagmorgen 15 Wohnungen in Ludwigsburg, Asperg, Kornwestheim und Stuttgart durchsucht. Und sie wurden im Umfeld der verbotenen rockerähnlichen Gruppierung „Red Legion“ fündig. ... mehr

BKA: Deutschland exportiert Rockerkriminalität.
Weltweit

BKA: Deutschland exportiert Rockerkriminalität

Mainz. Kriminelle Rockerbanden aus Deutschland breiten sich nach Einschätzung des Bundeskriminalamts (BKA) weltweit aus. «Rockerkriminalität wird von Deutschland aus exportiert», sagte die Leiterin der Abteilung Organisierte Kriminalität im BKA, Sabine Vogt, am Donnerstag bei einer Expertentagung in Mainz. ... mehr

Hells Angels wollen Kutten-Verbot nicht hinnehmen.
Baden-Württemberg

Hells Angels wollen Kutten-Verbot nicht hinnehmen

Stuttgart. Der Rockerclub Hells Angels in Stuttgart will das Verbot seiner Motorrad-Kutten mit den typischen Abzeichen nicht hinnehmen. Notfalls will die Vereinigung klagen. «Unser Abzeichen ist ein wichtiger Teil unseres Lebens, das lassen wir uns nicht verbieten», sagte der Präsident der Stuttgarter Hells Angels, Lutz Schelhorn, am Samstag in Stuttgart. ... mehr

Der Reutlinger Chef (Symbolbild) der Hells Angels sitzt wegen eines Racheakts in U-Haft.
Pforzheim

Hells Angels bleiben in Pforzheim weiter verboten

Pforzheim/Mannheim. Der lokale Ableger der Rocker-Gang „Hells Angels“ in Pforzheim bleibt verboten. Die Anwälte des „Charters Borderland“ haben ihre Klage gegen das vom Innenministerium Baden-Württemberg im Juni 2011 verhängte Vereinsverbot zurückgenommen. Daraufhin stellte der erste Senat des Verwaltungsgerichtshofs in Mannheim das Verfahren ein. ... mehr

Polizisten und Zuschauer warten vor dem Amtsgericht.
Pforzheim

Schöffin lässt Tribuns-Verhandlung platzen

In Prozessen, in denen Straftaten von Rocker- oder rockerähnlichen Gruppen verhandelt werden, ist es üblich, dass die Verteidigung mit einer Reihe von Anträgen loslegt. Aber was sich beim Beginn des „Tribuns“-Prozesses abspielt, ist dann doch ungewöhnlich. ... mehr

Beamte der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit machten im Jahr 2011 eine Großrazzia bei Mitgliedern der „United Tribuns“.
Pforzheim

Körperverletzung: Sechs United Tribuns vor Gericht

Pforzheim. Wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung stehen ab Donnerstag kommender Woche – angesetzt sind vier Prozesstage – sechs ehemalige Mitglieder der früheren Gang „United Tribuns“ vor dem Schöffengericht, darunter die Führungsriege. ... mehr

Die Angeklagten wurden vom Landgericht Potsdam (Brandenburg) zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.
Weltweit

Rockerkrieg: Zwölf Jahre Haft nach Messerattacke

Nach einer Messerattacke im Rocker-Milieu sind zwei Angehörige der Hells Angels wegen versuchten Mordes vom Landgericht Potsdam zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Die 30 und 23 Jahre alten Männer sollen für zwölf beziehungsweise zwölf Jahre und drei Monate ins Gefängnis. ... mehr

Pforzheim

Top-Mann der Hells Angels wegen Kokain-Deal verurteilt

Pforzheim/Enzkreis. Zu zwei Jahren und vier Monaten - nominell Gefängnis, de facto allerdings im offenen Vollzug - ist am Montag vor dem Schöffengericht ein 43-jähriger Mann verurteilt worden. Er war geständig, in mehreren Deals insgesamt 150 Gramm zum Teil hochreines Kokain an den Mann gebracht zu haben: einen 51-jährigen Autohändler aus dem östlichen Enzkreis. Dieser erhielt zehn Monate auf Bewährung und eine Geldauflage von 4000 Euro. ... mehr

Viel gibt es über den Rockerclub Mohicans nicht im Internet zu finden. Die Homepage des Vereins wird gerade "überarbeitet" und in Facebook (siehe Screenshot) ist auch nicht viel über die Vereinigung zu finden. Ob sich daran nach der Razzia der Polizei viel ändern wird, muss abgewartet werden.
Baden-Württemberg

Razzia beim Rockerclub Mohicans - Polizei findet Drogen und Waffen

Die Polizei in Rottweil durchsuchte am frühen Sonntagmorgen mit Unterstützung des SEK sowie Spezialkräften der Bereitschaftspolizei das Clubheim der Mohicans in Wellendingen im Landkreis Rottweil. Dort fand anlässlich des zweijährigen Bestehens des Rockerclubs eine Jubiläumsfeier statt, die nach Waffen- und Drogenfunden mit einigen Festnahmen endete. ... mehr

Der damalige Präsident der Hannover Hells Angels, Frank Hanebuth, hat auf Mallorca Bekanntschaft mit der spanischen Polizei gemacht. Angeblich sollen die Rocker geplant haben, mit Schwarzgeld eine Formel-1-Rennbahn zu bauen.
Weltweit

Wollten Hells Angels auf Mallorca Rennbahn bauen?

Die auf Mallorca festgenommenen Hells Angels wollten nach Informationen der spanischen Polizei mit Schwarzgeld eine Autorennbahn bauen. Wie das Innenministerium in Madrid am Mittwoch mitteilte, verfügten die Mitglieder des zerschlagenen Rockerclubs auf der Ferieninsel über Millionensummen. Das Geld aus Deutschland und der Türkei sollten auf Mallorca beim Bau eines Formel-1-Rundkurses gewaschen werden ... mehr

Internationale Polizeiaktion gegen die Hells Angels auf Mallorca: Wohnungen und Lokale werden durchsucht. Beamte nehmen Verdächtige fest. Die meisten stammen aus Deutschland.
Weltweit

Razzia bei Hells Angels auf Mallorca - Deutsche festgenommen

Palma de Mallorca (dpa) - Bei einer Razzia unter Hells Angels auf Mallorca hat die spanische Polizei 25 Verdächtige festgenommen. Die meisten von ihnen stammten aus Deutschland, berichtete die spanische Nachrichtenagentur EFE am Dienstag unter Berufung auf Polizeikreise. An der Aktion seien Beamte aus mehreren deutschen Bundesländern beteiligt gewesen. ... mehr

Eine Verbindung zur Rockerszene vermutet die Kripo Neu-Ulm, die nach den tödlichen Schüssen im Dezember nun auch wegen Brandstiftung ermittelt.
Baden-Württemberg

LKA-Chef warnt vor weiteren blutigen Rocker-Fehden

Stuttgart. Der Chef des Landeskriminalamtes, Dieter Schneider, hat vor weiteren blutigen Auseinandersetzungen zwischen Rockergruppierungen in Deutschland gewarnt. «Zu Machtkämpfen und massivsten Straftaten kommt es vermehrt immer dann, wenn den etablierten Rockergruppen - den sogenannten Outlaw-Motorcycles-Gangs (OMC) - rockerähnliche Gruppierungen in die Quere kommen», sagte Schneider der Nachrichtenagentur dpa in Stuttgart. ... mehr

Mit den Aktivitäten der rockerähnlichen Gruppierung "Black Warriors MC Germany – Sektion Friedrichhafen" dürfte es in nächster Zeit wohl vorbei sein, dennn jetzt werden Mitgliederwegen diverser Verbrechen vor Gericht gestellt.
Baden-Württemberg

Schlag gegen Friedrichshafener "Black Warriors" - Rocker gestehen über 50 Straftaten

Die Polizei ist einer rockerähnlichen Gruppierung auf die Schliche gekommen, die 53 Straftaten begangen und einen Schaden von mehr als 170.000 Euro verursacht haben soll. Gegen die Vereinigung „Black Warriors MC Germany – Sektion Friedrichhafen“ sei, so Polizei und Staatsanwaltschaft, unter anderem wegen eines Tankstellenraubes, Bandendiebstahls, zahlreichen Einbrüchen und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt worden. ... mehr