nach oben
Die Klasse 4b der Weiherbergschule Pforzheim zu Besuch beim DRK in Pforzheim. Foto: Privat
Die Klasse 4b der Weiherbergschule Pforzheim zu Besuch beim DRK in Pforzheim. Foto: Privat
21.03.2017

Spannender Ausflug zum Deutschen Roten Kreuz

Pforzheim. Die Klasse 4b der Weiherbergschule unternahm einen Ausflug zur Rettungswache des DRK Pforzheim. Dort war die Klasse wegen des Projekts „Schule trifft Zeitung“. Die Schüler wurden zunächst in drei Gruppen eingeteilt. Sanitäter zeigten ihnen die Rettungswagen und maßen den Blutdruck und den Puls einiger Kinder. Anschließend gingen die Kinder zurück in das Hauptgebäude.

Thomas Göttenauer, Leiter der DRK-Wache in Pforzheim, und Daniela Kneis beantworteten die Fragen der Klasse. „Ich kann nicht sagen, was unser schönster und was unser schlimmster Einsatz war“, meinte Thomas Göttenauer. Es käme darauf an, was man miterleben musste. Er erklärte, dass man ab 18 bis 62 Jahren jeweils einen halben Liter Blut spenden dürfe.

Daniela Kneis sagte, es gäbe täglich etwa 150 Notrufe, die unter der Telefonnummer 112 in der Leitstelle eingehen. Allerdings solle man diese Nummer nur bei einem wirklichen Notfall wählen. Auch viele andere Fragen wurden beantwortet. Die Schüler wissen nun mehr über die Arbeit des DRK.