nach oben
Foto: dpa
Foto: dpa
24.07.2015

Beim ersten Blondieren an den Spitzen beginnen

Frankfurt/Main. Vor dem Blondieren ist eine Haarwäsche nicht nötig. Denn so kann die natürliche Talg-Schutzschicht der Kopfhaut das Irritationsrisiko mindern. Darauf weist der Industrieverband für Körperpflege- und Waschmittel in Frankfurt am Main hin.

Beim ersten Blondieren beginnt man an den Spitzen: Das Haar in der Nähe der Kopfhaut hellt nämlich leichter auf. Bei Nachbehandlungen wird dann kurz vor Ende der Einwirkzeit das Blondiermittel von dem dunklen Nachwuchs zu den helleren Spitzen hin verteilt. Bei der Wäsche nach dem Blondieren greift man am besten auf ein mildes Shampoo mit saurem pH-Wert zurück.