nach oben
Im ZDF nimmt das «Traumschiff» Kurs auf Sambia. Wer nach den Schlagzeilen um den neuen Kapitän nun Florian Silbereisen auf der Kommandobrücke sehen will, muss sich allerdings noch gedulden.
Im ZDF nimmt das «Traumschiff» Kurs auf Sambia. Wer nach den Schlagzeilen um den neuen Kapitän nun Florian Silbereisen auf der Kommandobrücke sehen will, muss sich allerdings noch gedulden. © dpa
17.04.2019

Das kommt an Ostern im Fernsehen - zwischen Kirche und «K.O.stern»

Berlin. TV-Komiker Oliver Kalkofe und Schauspielerin Mariele Millowitsch feiern Jubiläum, für TV-Kommissarin Sabine Postel geht es von der «Traumschiff»-Folge zum letzten «Tatort»-Einsatz, woanders fliegen an den Ostertagen im Fernsehen die Fäuste von morgens bis abends.

Auch kirchliche Sendungen stehen auf dem Programm, das Erste etwa überträgt am Ostersonntagmorgen aus Rom den Gottesdienst und Segen des Papstes. Das Angebot an Spielfilmen und Serien am Abend reicht von «Matula» bis zu den «Minions»:

Mit Claus Theo Gärtner im Krimi nach Mallorca oder mit Diana Amft und Margarita Broich in der Komödie in die Eifel: Während im Ersten am KARFREITAG (19. April) ab 20.15 Uhr Köchin Toni (Amft) und ihre Mutter Heidi (Broich) den Eifel-Landgasthof verlassen und im Film «Meine Mutter spielt verrückt» zum Wellnesstrip an die Ostsee aufbrechen, bekommt es der Frankfurter Privatdetektiv Matula auf Mallorca mit einem rätselhaften Todesfall zu tun. «Matula» (21.15 Uhr) ist das dritte Krimi-Special mit Gärtner als Solo-Ermittler.

Die «Let's Dance»-Kandidaten haben Osterpause, auch die Live-Show hält sich wieder an das Tanzverbot am Karfreitag. Dafür zeigt RTL «Die größten Let's Dance Momente aller Zeiten». Hasenohren, Ostergeld und Fragen zum Fest gibt es bei Sat.1 mit Hugo Egon Balder in «Genial daneben - Die Ostershow». Mit einer Jubiläumsgala feiert Tele 5 ab 20.15 Uhr «25 Jahre Kalkofes Mattscheibe», der 25-Stunden-Marathon zu Ehren von Oliver Kalkofe startet am Vorabend.

Am SAMSTAG (20. April) sucht ProSieben ab 20.15 Uhr den «Superhero Germany». Im Finale der dreistündigen Sendung warten vier prominente Sportler (Tim Wiese, Christina Obergföll, Björn Werner und Sandra Bradley) auf ihre Herausforderer. Dazu treten die «besten Work-Out-Heroes sowie Feierabend-Pumper Deutschlands» zunächst gegeneinander an, bevor sie sich den Profis stellen, wie der Privatsender seine «Physical Game-Show» ankündigte. 

Köpfchen ist derweil im Ersten bei Kai Pflaumes Quiz «Wer weiß denn sowas XXL» gefragt, in den Rateteams sitzen diesmal neben anderen die «Tatort»-Kommissare Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär. Bei RTL steht die letzte Mottoshow vor dem Finale von «Deutschland sucht den Superstar» an, Sat.1 schickt den berühmtesten aller Zauberschüler ins Rennen («Harry Potter und der Gefangene von Askaban»). Im ZDF wird Jubiläum gefeiert: «Marie Brand und das Spiel mit dem Glück» ist der 25. Krimi der Reihe mit Mariele Millowitsch.

Zum «traditionellen Fest der Fäuste» macht Kabel eins sein «K.O.stern»: Am OSTERSONNTAG (21. April) prügeln sich Bud Spencer und Terence Hill in Actionkomödien von morgens bis abends durch das Programm, etwa als «Die rechte und die linke Hand des Teufels» (20.15 Uhr). Und während ProSieben mit einem Erdbeben in Kalifornien («San Andreas») das Publikum erschüttern will, setzen andere zur gleichen Zeit auf familientaugliche Unterhaltung: RTL mit den gelben «Minions» in einem der erfolgreichsten Animationsfilme, Sat.1 mit dem Finale der Castingshow «The Voice Kids».

Im ZDF nimmt das «Traumschiff» Kurs auf Sambia. Wer nach den Schlagzeilen um den neuen Kapitän nun Florian Silbereisen auf der Kommandobrücke sehen will, muss sich gedulden: Der Entertainer dreht gerade seinen ersten Einsatz für Weihnachten und Neujahr, im Osterfilm steuert der 1. Offizier Martin Grimm (Daniel Morgenroth) den TV-Dampfer. Ebenfalls mit auf der Reise nach Afrika ist Gaby Dohm als Gepardenforscherin. In Sambia betreibt «Tatort»-Kommissarin Sabine Postel ein Hotel. 

Am OSTERMONTAG (22. April) hat Postel dann gemeinsam mit Oliver Mommsen ihren großen Auftritt: Zum letzten Mal ermitteln die beiden als Lürsen und Stedefreund im Bremer «Tatort». Für Postel endet mit «Wo ist nur mein Schatz geblieben?», den das Erste 20.15 Uhr zeigt, der Einsatz als Kommissarin in der Krimreihe nach 22 Jahren, Mommsen war seit 18 Jahren dabei. 

Während das ZDF mit «Das Kind der Anderen» einen neuen Film seiner Katie-Fforde-Reihe bringt, setzt die Konkurrenz auf Hollywood-Kino – ob das Science-Fiction-Abenteuer «Jurassic World» (RTL) oder das Fantasy-Drama «Die Insel der besonderen Kinder». Ganz familientauglich lässt Sat.1 die Feiertage ausklingen: Mit dem Oger Shrek im Animationsfilm «Der tollkühne Held» wird Ostern noch grüner.