nach oben
Botox lässt Falten verschwinden - aber nicht auf Dauer. Viele Frauen lassen sich spritzen, wenige geben es zu und reden offen darüber.
Fuchs in the City: Die ewige Lüge ums Alter © dpa
14.10.2014

Fuchs in the City: Die ewige Lüge ums Alter

Was habe ich entnervt die Augen verdreht, als sich Heidi Klum in ihrer Show „Germanys next Topmodel“ vor laufenden Kameras einen Döner einverleibte und danach auch noch frech tönte: „Ich hätte auch noch einen zweiten essen können.“ Ein Schlag ins Gesicht für all die Normalo-Frauen, die sich täglich kasteien, sämtliche Kalorien zählen und trotzdem nicht in Kleidergröße 34 passen.

Besuchen Sie Miriam Fuchs auch auf ihrer Facebook-Seite.

„Es ist die Liebe meines Mannes und meiner drei Kinder, ehrlich.“ So begründet Julia Roberts ihr jugendliches Aussehen und das, obwohl ihre Lippen von Jahr zu Jahr voller und die Falten umso glatter zu werden scheinen.

Warum steht eigentlich niemand dazu, wenn er hier und da etwas an sich hat machen lassen? Oder dass er Sport treiben muss, um das Gewicht zu halten? Und alle geben vor, dass sie nur Wasser trinken würden, um diesen Jungbrunnen-Effekt zu erzielen. Wer braucht dann noch die Plastische Chirurgie, wenn es doch Wasser gibt? Und womit verdienen Schönheitschirurgen eigentlich noch ihr Geld, wenn der Schluck aus der Pulle wahre Anti-Aging-Wunder vollbringen soll?

Ich habe diesen ganzen Unfug satt. Was sehne ich mich nach Stars, die endlich einmal ganz ehrlich sagen: „Gute Gene? Meine Mutter und meine Großmutter hatten schon Cellulite. Ich bin nur das Produkt verdammt guter Ärzte.“ Diese Photoshop-Glitzerwelt braucht doch keine Frau, um ohne Druck glücklich zu werden. Auch die Männer verlieren dadurch jeden Bezug zur facettenreicheren Realität.

Da lobe ich mir unsere englischen Nachbarn. Dort musste laut „Süddeutscher Zeitung“ das Kosmetikunternehmen L’Oreal eine Make-up-Werbung zurückziehen. Darin präsentierten Julia Roberts und Supermodel Christy Turlington etwas zu glatt gebügelte Konterfeis und erweckten dadurch „unrealistische Erwartungen“.

Wer das nun als völlig überzogen abtut, sollte über folgende Zahlen nachdenken: 40 Prozent aller Mädchen zwischen 6 und 16 Jahren würden sich gerne Fett absaugen lassen. Jedes dritte Mädchen in Deutschland hat laut dem Robert-Koch-Institut „ein auffälliges Essverhalten“. Und das alles nur, weil wir in einer gefälscht faltenlosen Scheinwelt leben, in der keiner mehr zu altern bereit ist. Ich fang jetzt damit an. Ohne Botox. Nur mit Cremes und Wasser. Versprochen!