nach oben
© Symbolbild: dpa
24.07.2015

Katzen verbergen Schmerzen - Auf Verhaltensänderungen achten

Bonn. Beobachten Besitzer bei ihrer Katze Verhaltensänderungen, stecken möglicherweise Schmerzen dahinter.

Denn auf andere Art zeigen Katzen es in der Regel nicht, wenn sie leiden. In der freien Natur wäre das nämlich ein Zeichen von Schwäche, deshalb verbergen Katzen die Schmerzen lieber. Darauf weist der Bundesverband für Tiergesundheit (BfT) in Bonn hin. Ändern sich zum Beispiel die Fressgewohnheiten der Katze oder vernachlässigt sie ihre Körperpflege, können das Alarmzeichen sein. Bei einem Verdacht gehen Besitzer mit ihrem Tier am besten sofort zum Arzt. Er kann die Katze gegebenenfalls mit Schmerzmitteln behandeln.