nach oben
So sieht es aus, das Spinat-Risotto mit Zucchini-Schnitzelchen von Anja Metzger aus Illingen.
So sieht es aus, das Spinat-Risotto mit Zucchini-Schnitzelchen von Anja Metzger aus Illingen. © Privat
08.10.2014

Leser-Rezept: Spinat-Risotto mit Zucchini-Schnitzelchen

Leserin Anja Metzger aus Illingen hat ein veganes Rezept an PZ-news geschickt. Sie möchten einmal ein Spinat-Risotto mit Zucchini-Schnitzelchen probieren? Hier lesen Sie, wie das Gericht gemacht wird.

Zutaten:

1 kleine Zwiebel

130 g Risotto Reis

300-400 ml Wasser oder Gemüsebrühe

200 g Blattspinat

Salz, Pfeffer

1 dicke Zucchini

Panade:

120 ml Sojamilch

1 EL Zitronensaft

2 EL Haferflocken

30 g Mehl

Paniermehl nach Gefühl (bis die Panade einen guten Brei ergibt)

Salz, Pfeffer, Muskat, Chili

Pflanzenöl

Zubereitung:

Zuerst bereitet ihr das Risotto vor. Der Spinat wird in heißem Salzwasser blanchiert. Danach den Spinat gut trocknen und klein schneiden. Die kleine Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in etwas Öl mit Salz und Pfeffer in einem Topf glasig anschwitzen.

Schließlich kommt der Spinat dazu. Kurz dünsten und dann den trockenen Risottoreis mit in den Topf geben und warten bis er glasig wird (dauert etwa 2-3 Minuten, dabei gut rühren), dann mit etwas Brühe/Wasser ablöschen und köcheln lassen. Das wiederholt ihr so oft, bis die Flüssigkeit komplett aufgebraucht ist. Dann gebt ihr noch einen guten Schuss Flüssigkeit hinzu, mengt gut durch und lasst das Risotto zum Quellen stehen.

Jetzt habt ihr genug Zeit die Schnitzelchen zu machen. Vermengt alle Zutaten für die Panade miteinander bis ein guter Brei entsteht. Das Paniermehl ganz zum Schluss und nach Gefühl (etwa 2 EL) zugeben.

Schneidet die Zucchini in 1 cm breite Scheiben und wälzt diese in der Panade, es kann ruhig gut was an der Zucchini kleben bleiben. Backt die Zucchini-Schnitzel in einer Pfanne mit heißem Öl aus, ruhig mit etwas mehr Öl als gewöhnlich.

Die rohen Zucchinischeiben müssen von beiden Seiten nur 2-3 Minuten gebraten werden, dann sind sie innen noch schön saftig, aber bleiben bissfest. Raus aus der Pfanne und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.

Jetzt nur noch beides zusammen anrichten und schmecken lassen :-)