nach oben
Da kann der Urlaub ja getrost kommen: Dieser Koffer ist unkaputtbar, denn selbst nach dem Härtetest von PZ-Redakteurin Nina Giesecke nimmt er wieder seine ursprüngliche Form an. © Dietz
10.05.2017

Ninas Ding: Unkaputtbar in den Urlaub

Ich schmiere eine dicke Schicht Sonnencreme auf meine Arme. Sie glänzen ganz schön – vielleicht habe ich es doch ein bisschen zu gut gemeint – aber so bin ich selbst gegen die heftigste UV-Einstrahlung geschützt. Allerdings liege ich momentan noch nicht in einer Hängematte am Strand unter Palmen, sondern sitze im Büro und habe lediglich eine bescheidene Bildschirmbräune. Denn eigentlich bin ich erst noch mitten in der Planungsphase.

Bildergalerie: Ninas Ding: Unkaputtbar in den Urlaub

Ich will verreisen, am besten ins Warme, zumal das Wetter in Pforzheim und der Region momentan noch alles andere als sommerlich ist. Genug luftige Kleider habe ich allemal, jede Menge Bücher zum Zeitvertreib am Meer oder Swimmingpool stapeln sich ebenfalls schon in meinen Regalen. Doch neben einem Urlaubsziel fehlt mir noch das Wichtigste: der passende Koffer.

Christoph Barton von „Barton - Bags & Baggage“ in der Schlössle Galerie in Pforzheim hat davon jede Menge. Einer davon hat es mir besonders angetan: Das gute Stück ist ultra leicht und zudem unkaputtbar. Genau das Richtige für mich, denn auf Reisen kann allerhand passieren – doch egal, welches Szenario ich mir ausmale: Dieser Koffer bleibt auf jeden Fall ganz, denn er hat immerhin schon den Härtetest mit meinen Stöckelschuhen bestanden.

Ninas Ding: Unkaputtbar in den Urlaub

Nun muss ich nur noch das perfekte Urlaubsziel finden. Geht es nach den Pforzheimern, so ist das entweder Mallorca oder Teneriffa. „Da ist es schön warm und die Menschen sind nett“, erklären mir die meisten, die ich an diesem Tag in der Stadt treffe und befrage. Nicht schlecht, finde ich. Jetzt muss mir nur noch der Chef den Urlaub genehmigen.