nach oben
Foto: dpa
Foto: dpa
31.07.2015

So bleibt das Mineralwasser lange spritzig

Zisch - Öffnet man eine spritzige Mineralwasser-Flasche zum ersten Mal, hört man das. «Dann haut etwas von der Kohlensäure aus dem Wasser wieder ab», erklärt Experte Manfred Mödinger. Kohlensäure macht ein Wasser erst spritzig.

Doch Kohlensäure ist gasförmig. Mit der Zeit entweicht sie in die Luft. Wasser, aus der die Kohlensäure herausgewichen ist, schmeckt oft fad.

Damit das nicht so schnell passiert, kannst du ein paar Dinge tun. Zum Beispiel: Drehe den Deckel der Flasche fest zu. Dann kann die Kohlensäure nicht so schnell verschwinden. Lass die Flasche nicht offen herumstehen.

Stelle die Flasche in den Kühlschrank. Gekühltes behält die Kohlensäure länger. Und: Trinke am besten an einem Tag die Flasche leer. So hat die Kohlensäure gar keine Zeit zu entkommen.