nach oben
Kim Kardashian.
Kim Kardashian. © dpa
Polizisten stehen am 03.10.2016 vor dem Eingang der Luxusresidenz in Paris (Frankreich) in dem US-Medienstar Kim Kardashian von maskierten Räubern überfallen worden war. Die Täter erbeuteten dabei Schmuck im Wert von rund neun Millionen Euro.
Polizisten stehen am 03.10.2016 vor dem Eingang der Luxusresidenz in Paris (Frankreich) in dem US-Medienstar Kim Kardashian von maskierten Räubern überfallen worden war. Die Täter erbeuteten dabei Schmuck im Wert von rund neun Millionen Euro. © dpa
09.01.2017

Bericht: Festnahmen nach Raubüberfall auf Kim Kardashian in Paris

Paris (dpa) - Die französische Polizei hat im Zusammenhang mit dem Raubüberfall auf US-Star Kim Kardashian 16 Verdächtige festgenommen.

Die Nachrichtenagentur AFP meldete am Montag unter Berufung auf Polizeiquellen, die Festnahmen seien im Raum Paris und Umgebung erfolgt. Der US-Medienstar war Anfang Oktober in einer Pariser Luxusresidenz von maskierten Räubern überfallen worden. Die Täter erbeuteten dabei Schmuck im Wert von rund neun Millionen Euro.