nach oben
Bruce Springsteen sorgt am Broadway für ein volles Haus. Foto: Arne Dedert
Bruce Springsteen sorgt am Broadway für ein volles Haus. Foto: Arne Dedert
31.08.2017

Bruce Springsteen verlängert sein Broadway-Debüt

Los Angeles (dpa) - Der amerikanische Rockstar Bruce Springsteen (67) hat nach einem Ansturm auf Tickets für sein Broadway-Debüt die geplante Show verlängert.Beim Vorverkauf am Mittwoch seien alle Tickets für die Konzerte im Oktober und November weggegangen, gab der Kartenanbieter Ticketmaster auf Twitter bekannt. Die Show «Springsteen on Broadway» sei nun um zehn Wochen bis zum 3. Februar verlängert worden.

Der «Boss» hatte Anfang August sein Debüt auf dem New Yorker Broadway angekündigt. Bei der Solo-Show im Walter Kerr Theatre wollte er ursprünglich nur bis Ende November fünf Abende pro Woche auf der Bühne stehen.

Er wollte eine Show «so persönlich und intim wie nur möglich» machen, beschrieb Springsteen seine Pläne. Das Theater mit 960 Plätzen zähle zu einem der kleinsten Säle, in denen er in den letzten 40 Jahren aufgetreten sei. «Meine Show besteht nur aus mir, der Gitarre, dem Klavier und Worten und Musik», erklärte der Künstler. Im vorigen Jahr hatte der gefeierte Rocker und Songwriter («Streets of Philadelphia») seine Memoiren mit dem Titel «Born to Run» veröffentlicht.

Bruce Springsteen sorgt am Broadway für ein volles Haus. Foto: Arne Dedert

Arne Dedert