nach oben
«Meules» des Künstlers Claude Monet. Foto: Sotheby's/AP
«Meules» des Künstlers Claude Monet. Foto: Sotheby's/AP
15.05.2019

Monet für fast 111 Millionen Dollar versteigert

New York (dpa) - In New York sind die wohl teuersten Heuhaufen aller Zeiten versteigert worden: Das Gemälde «Meules» des Impressionisten Claude Monet (1840-1926) kam in der Nacht zum Mittwoch beim Auktionshaus Sotheby's für 110,7 Millionen Dollar (98,8 Millionen Euro) unter den Hammer.Damit handelt es sich bei dem Bild, das Heuhaufen in der Sonne zeigt, nach Angaben von Sotheby's um das wertvollste jemals versteigerte Gemälde des Franzosen. Zudem sei es das erste impressionistische Werk, das bei einer Auktion mehr als 100 Millionen Dollar eingebracht habe.

Sieben Bieter hätten sich acht Minuten lang einen Wettstreit um das Meisterwerk geliefert, bis der Preis auf die Rekordsumme gestiegen war. Das Bild ging schließlich an einen Mitbieter im Raum, der anonym bleiben wollte. Die Kunsthändler hatten es zuvor lediglich auf 55 Millionen Dollar taxiert. Bei seiner letzten Auktion vor 33 Jahren war «Meules» noch für 2,53 Millionen an den Meistbietenden gegangen.

Unter den versteigerten Werken befand sich auch ein Porträt, das Pablo Picasso von seiner neuen Frau Jacqueline angefertigt hatte. Es erzielte 54,9 Millionen Dollar (knapp 49 Millionen Euro). Zuvor war bei den traditionellen Frühjahrsauktionen in New York bereits ein Bild von Paul Cézanne, das einst dem Verleger S.I. Newhouse Jr. gehört hatte, für 59,3 Millionen Dollar vom Auktionshaus Christie's versteigert worden.

In weiteren Auktionen in den kommenden Tagen soll unter anderem ein Bild von US-Künstler Mark Rothko verkauft werden.

helmut
15.05.2019
Monet für fast 111 Millionen Dollar versteigert

[SIZE=2]Dieses Bild, ohne Namen, auf einem Flohmarkt für 500 € angeboten, würde kaum einen Käufer finden. Als Kunstbanause, gefallen mir Bilder von Laienmalern genauso gut. Schmücken 2 meine Wohnung. Das ist, wie früher Tulpenzwiebeln. Briefmarken standen einmal genau so im Kurs. [/SIZE] mehr...

rostiger ritter
15.05.2019
Monet für fast 111 Millionen Dollar versteigert

[QUOTE=helmut;318448][SIZE=2]Dieses Bild, ohne Namen, auf einem Flohmarkt für 500 € angeboten, würde kaum einen Käufer finden. Als Kunstbanause, gefallen mir Bilder von Laienmalern genauso gut. Schmücken 2 meine Wohnung. Das ist, wie früher Tulpenzwiebeln. Briefmarken standen einmal genau so im Kurs. [/SIZE][/QUOTE] Wo Sie das mit den Tulpenzwiebeln bloß herhaben mögen...:rolleyes: mehr...

Faelchle
15.05.2019
Monet für fast 111 Millionen Dollar versteigert

Kunstobjekte werden zunehmend als Wertanlage von den Reichen geschätzt. Es ging in den 80ern so richtig los, als ein Gemälde von Van Gogh (Sonnenblumen in Öl) für zig Mio. im Tresor eines Wohhabenden verschwand,so wie es in diesem Fall geschieht. Eigentlich sollten Kunstwerke in dieser Bedeutung der Allgemeinheit zur Betrachtung zugänglich sein. mehr...

Schreiberling
15.05.2019
Monet für fast 111 Millionen Dollar versteigert

Dies müsste eigentlich allen Aposteln der Marktwirtschaft zeigen, welche Verrücktheit der so genannte Markt und die Marktkräfte bewirken. Vor allem der Beamte Liberale, der FDP -Fraktion sollte sich dieses Phänomen Mal auf der Zunge zergehen lassen. mehr...