nach oben
freund © picture alliance / dpa
17.02.2014

Deutsche Skispringer zum dritten Mal Team-Olympiasieger

Krasnaja Poljana (dpa) - Die deutschen Skispringer sind zum dritten Mal nach 1994 und 2002 Olympiasieger im Team-Wettbewerb. Andreas Wank, Marinus Kraus, Andreas Wellinger und Severin Freund setzten sich am Montag in Krasnaja Poljana mit 1041,1 Punkten und 2,7 Zählern Vorsprung vor dem Quartett aus Österreich (1038,4) durch. Bronze ging mit 1024,9 Zählern an die Japaner.

«Ich bin stolz auf das ganze Team. Wir haben viele Durststrecken überstanden. Es sind viele Mosaiksteine zusammengekommen, dass wir so einen Triumph feiern konnten», sagte der überglückliche Bundestrainer Werner Schuster in der ARD.

Einen Tag vor seinem 26. Geburtstag legte Wank, der für den formschwachen Richard Freitag in die Mannschaft gerückt war, mit zwei soliden Sprüngen auf 132 und 128 Meter den Grundstein für den ersehnten Gold-Gewinn. Zwei Tage nach seinem überragenden Satz auf 140 Meter im Einzelspringen von der Großschanze lieferte Kraus erneut eine starke Vorstellung und überzeugte mit 136 und 134,5 Metern.

Wellinger, der im Einzel als 45. das Finale verpasst hatte, rehabilitierte sich mit Sprüngen auf 133 und 134,5 Meter. Als letzter deutscher Springer im ersten Durchgang nahm Freund dem Österreicher Gregor Schlierenzauer die entscheidenden Meter ab und brachte die DSV-Adler erstmals in Führung. Mit einem Satz auf 131 Meter sicherte er den Erfolg ab.