nach oben
Der 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach stehen sich zum Saisonauftakt im Derby gegenüber. Foto: Federico Gambarini
Der 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach stehen sich zum Saisonauftakt im Derby gegenüber. Foto: Federico Gambarini
20.08.2017

Rhein-Derby in Gladbach - Frankfurt hofft auf Boateng

Berlin (dpa) - Borussia Mönchengladbach und der 1. FC Köln fiebern dem West-Derby entgegen, Eintracht Frankfurt hofft auf den Einsatz von Bundesliga-Rückkehrer Kevin-Prince Boateng: Der Abschluss des Eröffnungs-Spieltages verspricht noch einmal Spannung.«Das Auftaktspiel ist immer etwas Besonderes. Dass es direkt das Derby ist, macht die Sache noch prickelnder», sagte Gladbachs Trainer Dieter Hecking vor dem Match um 18.00 Uhr im mit 54 018 Zuschauern ausverkauften Borussia-Park. «Es ist genau das richtige Spiel nach so einer langen Zeit. Wir haben logischerweise große Vorfreude auf diese Partie», erklärte der Kölner Coach Peter Stöger vor dem 87. Vergleich der beiden Traditionsclubs. 47 Partien gewann die Borussia, im vergangenen November aber setzte sich Köln auswärts durch.

Auch für Freiburg und Frankfurt ist die Partie eine wichtige Standortbestimmung. «Nach dem Spiel am Sonntag wissen wir mehr. Wir werden sehen, welche Baustellen wir noch haben und wo wir schon weiter sind», sagte Trainer Christian Streich vor dem Heimspiel im Schwarzwaldstadion. «Wir hätten gerne noch ein paar Wochen gehabt. Es gibt noch Fragezeichen. Aber jetzt geht es los.»

Die Frankfurter hatten vor dem Gastspiel in Freiburg mit der Verpflichtung von Boateng für Aufsehen gesorgt. Der aus Las Palmas gekommene gebürtige Berliner war erst am Freitag als Neuzugang vorgestellt worden. Ob er spielt, war zunächst noch offen.