nach oben
Andrea Petkovic und Alexander Zverev gewannen das gemischten Doppel gegen Heather Watson und Daniel Evans. Foto: Tony Mc
Andrea Petkovic und Alexander Zverev gewannen das gemischten Doppel gegen Heather Watson und Daniel Evans. Foto: Tony Mcdonough
06.01.2017

Versöhnliches Hopman-Cup-Ende für deutsches Tennis-Duo

Perth (dpa) - Das deutsche Tennis-Duo Andrea Petkovic und Alexander Zverev hat sich mit einem Sieg im dritten und letzten Gruppenspiel vom Hopman Cup in Perth verabschiedet. Gegen Großbritannien setzten sich die 29 Jahre alte Darmstädterin und das zehn Jahre jüngere Top-Talent aus Hamburg mit 2:1 durch.Die Entscheidung fiel im gemischten Doppel gegen Heather Watson und Daniel Evans durch einen 4:2, 4:2-Erfolg in zwei verkürzten Sätzen. Zuvor hatte Zverev bei der inoffiziellen Mixed-WM gegen Evans mit 6:4, 6:3 gewonnen, Petkovic gegen Watson 2:6, 6:7 (3:7) verloren.

«Es war natürlich ein komplett anderes Match als gegen Roger», sagte Zverev zwei Tage nach seinem Überraschungserfolg gegen den 17-maligen Grand-Slam-Champion Roger Federer. Nach 82 Minuten stand der Erfolg fest, der allerdings umkämpfter war, als es das Ergebnis vermuten lässt. «Aber ich habe gewonnen und bin sehr glücklich darüber», sagte Zverev.

Schon vor der Partie hatte das deutsche Duo allerdings keine Chance mehr auf das Finale. Gegen Frankreich und die Schweiz hatten Petkovic und Zverev 1:2 verloren. Die Entscheidung fiel jeweils im Mixed. «Wenn wir vorher schon zusammen so gespielt hätten wie heute, hätten wir vielleicht mehr als einen Sieg geholt», sagte Zverev.

Die in der Weltrangliste auf Platz 55 abgerutschte Petkovic vergab gegen Watson im zweiten Satz eine 5:1-Führung. «Heute habe ich nicht gut gespielt. Vor allem meine Rückhand war nicht vorhanden», haderte die Hessin. Dennoch konnte sie mit ihrem Saisonstart zufrieden sein. Zum Auftakt feierte Petkovic einen überzeugenden Sieg gegen die Französin Kristina Mladenovic, im Duell mit der Schweiz kassierte sie eine Zweisatz-Niederlage gegen Belinda Bencic.